Wen­de bei der Fortu­na: Fun­kel bleibt doch

Abendzeitung München - - SPORT -

„Das krie­gen wir hin“, sagt Boss Schä­fer zur Ver­trags­ver­län­ge­rung des ge­fei­er­ten Trai­ners

DÜS­SEL­DORF Das Vo­tum der Fans für Fried­helm Fun­kel und ge­gen den Ver­eins­boss war nicht zu über­hö­ren und zu über­se­hen. Mit laut­star­ken Ge­sän­gen und Schil­dern „Pro FF“emp­fin­gen rund 100 bis 150 An­hän­ger von Fortu­na Düs­sel­dorf den be­lieb­ten Fuß­ball-Leh­rer nach der Lan- dung des Jets aus Ma­la­ga am Sams­tag­nach­mit­tag. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de Ro­bert Schä­fer wur­de mit Pfif­fen und „Raus“-Ru­fen be­dacht, weil der 42-Jäh­ri­ge zum Ab­schluss des Trai­nings­la­gers in Spa­ni­en zu ei­ner vor­zei­ti­gen Ver­trags­ver­län­ge­rung noch nicht be­reit war.

Und nun heißt es: Kom­man­do zu­rück. Noch vor dem Rück­run­den­start beim FC Augs­burg könn­te der Kon­trakt mit Fun­kel ver­län­gert wer­den. „Das krie­gen wir hin“, sag­te Schä­fer am Sonn­tag in der Sport1-Sen­dung „Dop­pel­pass“. Er sei sehr zu­ver­sicht­lich, die Ge­sprä­che schnell ab­zu­stim­men, be­merk­te er zu den dann wahr­schein­lich Ach­ter­bahn der Ge­füh­le: Fortu­nas Fried­helm Fun­kel.

auch ab­schlie­ßen­den Un­ter­re­dun­gen mit dem 65-jäh­ri­gen Fun­kel.

Bei­de Sei­ten sei­en zu­nächst „zu dick­köp­fig“ge­we­sen, räum­te Schä­fer mit Blick auf den Frei­tag und das zu die­sem Zeit­punkt ver­kün­de­te Aus ein. Da hieß es noch, das Fun­kel-En­ga­ge­ment beim Auf­stei­ger wer­de im Ju­ni be­en­det. Spä­ter hät­ten bei­de Sei­ten ge­merkt, „dass wir uns noch ein­mal zu­sam­men­set­zen soll­ten“. Das soll nun in den kom­men­den Ta­gen ge­sche­hen. „Ich bin sehr zu­ver­sicht­lich, dass wir die Ge­sprä­che schnell ab­stim­men“, gab Schä­fer von sich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.