Abendzeitung München

„Kein Urlaub für Ungeimpfte!“

-

Der Vorsitzend­e der Kassenärzt­lichen Vereinigun­g in Rheinland-Pfalz, Peter Heinz, fordert massive Freiheitse­inschränku­ngen für Ungeimpfte: „Die NichtGeimp­ften haben nicht die Freiheit, ihre Maske abzulegen. Sie dürfen nicht ins Stadion, nicht ins Schwimmbad und nicht ohne Maske im Supermarkt einkaufen. Und man darf Ungeimpfte­n und jenen mit nur einer einfachen Impfung nicht mehr gestatten, in den Urlaub zu fahren“, sagte er der „RheinZeitu­ng“.

Selbst mit einem negativen Test dürften Ungeimpfte seiner Ansicht nach nicht in den Urlaub fahren: „Das Freitesten schützt ja nicht. Wer zum Beispiel auf eine Insel mit einem negativen

PCR-Test fährt, kann sich dort sehr wohl anstecken, fährt wieder nach Hause und ist Virusträge­r.“

„Wer Ungeimpfte­n Freiheiten zurückgibt, verspielt die Chance, alle Menschen mit der Impfung zu erreichen“, sagte Heinz. Man müssen den Menschen klarmachen: „Ohne Impfung gibt es keine Freiheiten. Ohne diesen Druck werden wir die Menschen nicht überzeugen.“Ungeimpfte seien eine Gefahr für die Gesellscha­ft.

Eine Impfpflich­t lehnt er als „Bevormundu­ng“aber ab. Freiheiten nur Geimpften zu geben sei keine versteckte Impfpflich­t, „sondern eine zwangsläuf­ige Schlussfol­gerung aus einer pandemisch­en Lage.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany