Abendzeitung München

Die Kompositio­nen des Hans Zimmer

-

Es ist ein paar Jahre her, als ich im Kino saß, „Rush“über Nikki Lauda und James Hunt schaute – und hellauf begeistert war. Nicht nur von den Bildern, dem Drehbuch und den Aufnahmen, sondern vor allem auch von der Musik. Sie passte perfekt zum Film; genauso wie am Freitag bei „Dune“, dem neuesten Film von Denis Villeneuve.

Hinter den beiden Soundtrack­s steckt – wie hinter so vielen anderen – der Komponist Hans Zimmer. Nach „Dune“habe ich mich jetzt ein wenig mit dessen Werk beschäftig­t und das ist so bombastisc­h groß, dass man stunden-, wenn nicht tagelang in seine Kompositio­nen für diverse Filme eintauchen kann.

Über sein Leben, sein Schaffen, seinen Lebenslauf gibt es diverse Dokumentat­ionen in den Weiten des Netzes, aber auch diverse Möglichkei­ten, seine Musik immer wieder anzuhören. Egal, ob CDs oder Streaming-Dienste: Mit der Musik von Hans Zimmer aus Filmen wie „Blade Runner 2049“, „Pearl Harbor“und „Interstell­ar“

kann man in noch so jeder Lebenslage die richtige Musik für den eigenen Lebensfilm einlegen.

Wer sie bombastisc­h und mit einer richtig guten Soundanlag­e momentan hören will, dem sei ein Kinobesuch dringend ans Herz gelegt: „Dune“läuft seit vergangene­r Woche und ist nicht nur wegen der Filmmusik ein wahres Erlebnis. In München hat das Mathäser zum Beispiel Dolby-Atmos-Sound mit Lautsprech­ern überall im Raum – für ein Erlebnis mitten im Geschehen.

 ??  ?? Claudia Hagn
Claudia Hagn

Newspapers in German

Newspapers from Germany