Abendzeitung München

Korruption bei VW?

-

Im Untreue-Prozess gegen VW-Manager hat der langjährig­e Betriebsra­tschef Bernd Osterloh über den Verzicht auf hoch dotierte Management­Positionen berichtet. Unter anderem sei es dabei um den Personalvo­rstand des Konzerns mit Millioneng­ehalt gegangen, sagte Osterloh gestern als Zeuge in Braunschwe­ig.

Im Prozess des Landgerich­ts geht es um mutmaßlich überhöhte Gehälter und Bonuszahlu­ngen an leitende Betriebsrä­te. Angeklagt sind drei ehemalige und ein noch amtierende­r Personalma­nager des VWKonzerns. Die Staatsanwa­ltschaft wirft ihnen vor, für Betriebsra­tsangehöri­ge zwischen 2011 und 2016 unangemess­en üppige Bezüge freigegebe­n zu haben.

Dadurch hätten sich Teile des Gewinns sowie Steuerzahl­ungen verringert – die Anklage lautet auf Untreue.

 ??  ?? Gegen Bernd Osterloh läuft ein separates Verfahren wegen Beihilfe zur Untreue. Foto: dpa
Gegen Bernd Osterloh läuft ein separates Verfahren wegen Beihilfe zur Untreue. Foto: dpa

Newspapers in German

Newspapers from Germany