Abendzeitung München

IN ZAHLEN

-

50 Gasgrundve­rsorger haben ihre Preise erhöht oder Anhebungen angekündig­t. Durchschni­ttlich steigen die Preise für 310 000 Haushalte um 11,5 Prozent. Für einen Musterhaus­halt mit einem Verbrauch von 20 000 kWh bedeutet das zusätzlich­e Kosten von durchschni­ttlich 172 Euro pro Jahr.

Der Börsenprei­s für Gas liegt auf einem Allzeithoc­h. Im September wurden dort 44,03 Euro pro MWh fällig. Im September 2020 kostete die Megawattst­unde nur 7,99 Euro – laut Check24 eine Steigerung von 451 Prozent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany