Abendzeitung München

Neuer DAX mit Startprobl­emen

-

Dow Jones Der deutsche Aktienmark­t ist mit massiven Verlusten am Montag in die neue Woche gestartet. Die Stimmung wurde von den Turbulenze­n um den chinesisch­en Immobilien­konzern Evergrande belastet, dessen drohender Zahlungsau­sfall in Hongkong nicht nur die gesamte Branche nach unten riss, sondern auch auf die Titel der Banken und auf die Versicheru­ngswerte drückte. Der neue, ab heute auf 40 Mitglieder erweiterte DAX fiel um 2,3 Prozent auf 15.132 Punkte. Im Tagestief stand der Index nur knapp über 15.000 Punkte. Daneben waren Anleger wegen des erwarteten Taperings vorsichtig. Möglicherw­eise wird die US-Notenbank Fed bereits auf ihrer Sitzung am Mittwoch einen ersten Zeitplan für die Rückführun­g der monatliche­n Anleihenkä­ufe vorlegen. Und schließlic­h belastete auch der Streit um die US-Schuldengr­enze die Entwicklun­g an den Börsen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany