Aichacher Nachrichten

Beim BCA steht ein neues Trio an der Spitze

Auf Johannes Neumann folgt Reiner Kappler als Vorsitzend­er des BC Aichach. Die Bilanz seines Vorgängers ist positiv

- VON BRIGITTE GLAS

Aichach Reiner Kappler ist neuer Vorsitzend­er des BC Aichach und damit Nachfolger von Johannes Neumann. Auf der wegen Corona mehrfach verschoben­en Jahreshaup­tversammlu­ng wurde er einstimmig gewählt. Seine Stellvertr­eter sind Tobias Kratzenber­ger und Michael Grüner. Auch die weiteren Posten des Vorstands wurden belegt.

Kassenwart ist Karlheinz Müller, Schriftfüh­rer Christian Stengel. Jugendleit­er ist Markus Kastner und um die Schüler kümmert sich Philipp Politynski. Neue Kassenprüf­er sind Ulrike Stengel und Stefan Westermayr. Der bisherige Vorsitzend­e des BC Aichach, Johannes Neumann, hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Auch sein Stellvertr­eter Franz Ziegler machte seinen Platz frei.

Neumann war insgesamt zwölf Jahre BCA-Chef. 2001 übernahm er erstmals den Ballspielc­lub bis 2007. Nach einer Pause von sieben Jahren sprang Neumann 2014 erneut als Vorsitzend­er ein. Der scheidende Vorsitzend­e gab einen sehr positiven Bericht über die Jahre 2019 und 2020 ab. Das Vereinsmot­to „Tradition und Zukunft“sei so aktuell wie selten zuvor. Ein Neustart sei dann gelungen, wenn er dauerhafte Wirkung zeige, sagte Neumann und ergänzte: „Ich bin sehr froh, das heute sagen zu können.“Beispielha­ft führte er die Sanierung des Clubheims am Paarplatz an, die Arbeitsdie­nste und die Marketing-Initiative mit der Image-Broschüre. Die Namenslist­e aller fleißigen Helfer wäre abendfülle­nd, so Neumann, der sich bei allen bedankte.

Neumann ging auch auf die sportliche Seite ein. Auch in dieser Hinsicht stünde der BCA heute gut da. Eine „frisch und frech aufspielen­de erste Mannschaft“hatte einen Lauf und es sei auch gelungen, die zweite Mannschaft im Spiel zu halten. Ziel sei der Aufstieg in die Bezirkslig­a. Die Jugendteam­s hätten den BCA ebenfalls hervorrage­nd repräsenti­ert. Neumanns Fazit: „Wir haben viel geschafft, aber es bleibt auch noch viel zu tun.“

Der scheidende Vorsitzend­e nannte als Energiespa­rmaßnahme die Flutlichta­nlage an den Paarplätze­n zu sanieren. Auch die Brunnenanl­age am Hauptplatz und der Ballfangza­un müssen instand gehalten werden. Neumann bedankte sich bei allen Sponsoren und Unterstütz­ern, ohne deren Engagement die laufenden Betriebsko­sten nicht zu finanziere­n seien. Er bedankte sich bei seinen Stellvertr­etern Franz Ziegler und Reiner Kappler für die gute Zusammenar­beit. „Bei allen Widrigkeit­en haben wir nie vergessen, dass das Ehrenamt durchaus auch Freude und Spaß bereiten darf“, stellte Neumann fest. Aus den Abteilunge­n Fußball, Schach und Stockschie­ßen waren ebenfalls nur positive Berichte zu hören.

Der neue Vorsitzend­e Kappler bedankte sich in einer engagierte­n Rede bei seinem Vorgänger. Seit der „Stunde Null“im Jahr 2014, als der BCA mehr tot als lebendig gewesen sei, habe Neumann Hervorrage­ndes geleistet. Der BCA habe ein neues Gesicht und werde wieder wahrgenomm­en. So sei das 100-jährige Bestehen des BC Aichach vor vier Jahren in Würde gefeiert worden. Und: „Mit einem solchen Vorsitzend­en schmeißt uns nicht einmal Corona aus der Kurve.“Und nicht zuletzt habe man wieder eine wettbewerb­sfähige Mannschaft, so Kappler.

 ?? Foto: Brigitte Glas ?? Dieses Trio steht jetzt an der Spitze des BC Aichach: (von links) Tobias Kratzenber­ger, Vorsitzend­er Reiner Kappler und Michael Grüner.
Foto: Brigitte Glas Dieses Trio steht jetzt an der Spitze des BC Aichach: (von links) Tobias Kratzenber­ger, Vorsitzend­er Reiner Kappler und Michael Grüner.

Newspapers in German

Newspapers from Germany