Eier-Mal­ma­schi­ne und Tür-Renn­bahn

800 In­no­va­tio­nen von der Kin­der­zim­mer-Spie­le­rei bis zur prak­ti­schen Müll­pres­se.

Alb Bote (Münsingen) - - WIRTSCHAFT -

Er­fin­der und Tüft­ler ha­ben zur bald star­ten­den Er­fin­der­mes­se Ie­na in Nürn­berg ih­re Ent­wick­lun­gen vor­ge­stellt. Vom 1. No­vem­ber an wer­den nach Ver­an­stal­ter­an­ga­ben auf der vier­tä­gi­gen Schau 800 Er­fin­dun­gen aus 31 Län­dern ge­zeigt. 20 In­no­va­tio­nen wa­ren knapp drei Wo­chen vor dem Be­ginn der Mes­se schon am Frei­tag zu se­hen.

Nicht auf al­les hat die Welt wohl ge­war­tet, man­ches ist ziem­lich ver­rückt, ei­ni­ge Pro­duk­te sind aber durch­aus all­tags­taug­lich. So wie die mo­di­fi­zier­te Ton­ne mit in­te­grier­ter Müll­pres­se von Hu­bert Tropp­mann. „Die ist vor al­lem für PET-Fla­schen, Do­sen und Kar­tons ge­macht“, sagt der Ös­ter­rei­cher. Das Ab­fall­vo­lu­men der Ton­ne wer­de durch Ver­dich­tung um das Fünf­fa­che re­du­ziert. So müs­se die Müll­ab­fuhr auch sel­te­ner kom­men. Da­hin­ter ver­ste­cke sich ei­ne aus­ge­klü­gel­te He­bel­tech­nik, sagt der In­ge­nieur. Zwei Jah­re ha­be die Ent­wick­lung ge­dau­ert. Ein Pa­tent sei an­ge­mel­det.

Pa­ten­te von frei­en Er­fin­dern, die nicht an Wirt­schaft oder For­schung ge­bun­den sind, mach­ten 2017 dem Deut­schen Pa­tent- und Mar­ken­amt zu­fol­ge 7,1 Pro­zent der na­tio­na­len An­mel­dun­gen aus. 3096 Pa­tent­an­mel­dun­gen bun­des­weit wur­den aus die­ser Grup­pe ge­zählt. 764, die meis­ten, ka­men aus Bay­ern. Da­hin­ter folg­ten Nord­rhein-West­fa­len mit 609 und Ba­den-Würt­tem­berg mit 573.

Ein Platz­pro­blem löst auch die mul­ti­funk­tio­na­le Ent­wick­lung der Lud­wig-Uh­land-Schu­len in Heims­heim (Enz­kreis). Acht Schü­ler ha­ben sich dort ei­ne Tür-Renn­bahn fürs Kin­der­zim­mer aus­ge­dacht. „Wir ha­ben die Renn­bahn in die Tür ge­fräst“, sagt der Tech­nik­leh­rer und Mit­ent­wick­ler Uwe Bö­nisch. Sie wer­de an ei­nen Trans­for­ma­tor an­ge­schlos­sen und mit zwei Spiel­zeug­au­tos be­fah­ren. „Wenn man nicht fährt, hängt man die Tü­re ein­fach wie­der ein“, sagt der 52-Jäh­ri­ge.

We­ni­ger mas­sen­taug­lich dürf­te der Ei-Be­ma­lungs-Ap­pa­rat mit dem Na­men Egg-Bot sein, ge­dacht für Zeich­nun­gen auf klei­nen, run­den Ober­flä­chen. Die Ver­si­on von Tüft­ler und Mu­si­ker Rolf Niet­zer aus Nürn­berg ist aus Holz und be­wegt ei­nen Stift. „Das ist jetzt kein Pro­dukt, son­dern ei­ne Spie­le­rei“, sagt Niet­zer. Sie funk­tio­niert aber nicht nur bei Ei­ern, auch Ping-Pong-Bäl­le oder Weih­nachts­ku­geln kann man da­mit be­ma­len.

Leh­rer Uwe Bö­nisch mit der Renn­bahn-Kin­der­zim­mer­tür.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.