Alb Bote (Muensingen)

Für zwei Klas­sen geht es in die häus­li­che Qua­ran­tä­ne

Schü­ler des Dietrich-Bon­hoef­fer-Gym­na­si­ums sind po­si­tiv auf Co­vid-19 ge­tes­tet. Die Schul­lei­tung re­agiert mit ei­ner Rei­he von Maß­nah­men.

- Von Pe­ter Kie­da­isch Bullying · Education · Coronavirus (COVID-19) · Society · Auch

Met­zin­gen. Schü­ler des Met­zin­ger Dietrich-Bon­hoef­fer-Gym­na­si­ums sind po­si­tiv auf Co­vid-19 ge­tes­tet. Die Schul­lei­tung re­agiert nun mit ei­ner gan­zen Rei­he ver­schie­de­ner Maß­nah­men.

Schü­ler ei­ner sechs­ten und ei­ner zehn­ten Klas­se des Met­zin­ger Dietrich-Bon­hoef­fer-Gym­na­si­ums müs­sen 14 Ta­ge lang zu Hau­se blei­ben. Die Qua­ran­tä­ne ist not­wen­dig, weil Schü­ler die­ser Klas­sen po­si­tiv auf Co­vid-19 ge­tes­tet wur­den. Von den 17 mit der Klas­se in Ver­bin­dung ste­hen­den Leh­rern gilt ei­ne Lehr­kraft als so ge­nann­te „Kon­takt­per­son 1“und bleibt des­we­gen eben­falls zwei Wo­chen in Qua­ran­tä­ne, wie der Schul­lei­ter des Gym­na­si­ums, Mat­thi­as Pröhl, auf An­fra­ge mit­teilt. Die bei­den Klas­sen ha­ben frei­lich kei­ne Fe­ri­en vor den Herbst­fe­ri­en. Sie wer­den per Fern­un­ter­richt am lau­fen­den Schul­be­trieb teil­neh­men.

Der­zeit kei­ne Men­sa

Co­ro­na ist al­so zu­rück. Nach ei­ni­gen Wo­chen und der Ge­las­sen­heit des Som­mers klopft die Pan­de­mie an die Tü­ren des Erm­stals. Vor al­lem die Det­tin­ger Schil­ler­schu­le ist der­zeit ein Brenn­punkt mit 13 in Qua­ran­tä­ne be­find­li­chen Klas­sen. Um sol­che Aus­wüch­se zu ver­mei­den, gilt am Met­zin­ger Gym­na­si­um seit Mon­tag für al­le Schü­ler Mas­ken­pflicht, auch wäh­rend des Un­ter­richts. Schul­lei­ter Mat­thi­as Pröhl hat dies noch am Sonn­tag ver­fügt. Frei­lich lässt er

Aus­nah­men zu, die im Er­mes­sen Die Men­sa des Gym­na­si­ums ist der Leh­rer lie­gen. Im Fran­zö- der­zeit au­ßer Be­trieb. Je­des zudsätz­li­che sisch­un­ter­richt bei­spiels­weis­ne­zudsätz­li­che Ri­si­ko­po­ten­zi­al ver­mei­den, könn­ten sonst die Un­ter­schie­de ist die De­vi­se von Mat­thi­as der Na­sallau­te kaum mehr wahr­ge­nom­men Pröhl, dem auf die Men­sa an­ge­spro­chen wer­den. Auch im zu­nächst der Be­griff Sport bleibt die Mas­ke un­ten. „Un­sinn“raus­rutscht, was er frei

Weil es Ae­ro­so­le sind, al­so fein lich schnell re­la­ti­viert, weil die zer­stäub­te Par­ti­kel in der Luft, die vie­len Re­ge­lun­gen des Lan­des für die Über­tra­gung des Vi­rus ver­ant­wort­lich sind, wird das

Gym­na­si­um Luft­fil­ter an­schaf­fen.

Ein sol­ches Ge­rät steht be­reits im

Lehrer­zim­mer, wei­te­re sol­len für die Fach­räu­me fol­gen, sagt Mat­thi­as Pröhl. Fach­räu­me wer­den des­we­gen be­vor­zugt da­mit aus­ge­rüs­tet, weil sich dar­in Schü­ler un­ter­schied­li­cher Klas­sen auf­hal­ten, in­so­fern ist dort das In­fek­ti­ons­ri­si­ko hö­her. Pröhl möch­te aber auch schritt­wei­se al­le Klas­sen­räu­me mit Luft­fil­tern aus­rüs­ten, „bis das Geld aus­geht“, wie er an­kün­digt.

An­de­re Schrit­te, die er zur Ein­däm­mung von Co­ro­na be­reits ein­ge­lei­tet hat, kos­ten al­len­falls in­di­rekt Geld. Ver­mut­lich wer­den die Kos­ten für die Hei­zung der

Schu­le dras­tisch an­stei­gen, denn

Fens­ter und Tü­ren ste­hen der­zeit of­fen: „Das wird noch in­ter­es­sant, wenn das Wet­ter un­ge­müt­li­cher wird.“In ei­nem El­tern­brief rät er vor­sorg­lich zu wär­men­der Klei­dung im Un­ter­richt. und die vie­len Wi­der­sprü­che in die­sen Vor­ga­ben pau­scha­le Ur­tei­le er­schwe­ren, denn nicht in al­len Schu­len im Land sind die Men­sen ge­schlos­sen.

Auch die au­ßer­schu­li­sche Be­treu­ung wird von Schu­le zu Schu­le an­ders ge­re­gelt. Am Dietrich-Bon­hoef­fer-Gym­na­si­um gibt es sie der­zeit nicht. Die Nach­mit­tags­be­treu­ung ist aus­ge­setzt. Die be­lieb­ten Nach­hil­fe­kur­se von Schü­lern für Schü­ler sind bis auf Wei­te­res ge­stri­chen. Sämt­li­che Ar­beits­ge­mein­schaf­ten lie­gen auf Eis, es sei denn, es han­delt sich um sol­che, die sich auf klas­sen­in­ter­ne Grup­pen be­schrän­ken.

Man­che Din­ge hat aber auch ein Schul­lei­ter nicht im Griff. In der Fra­ge, wie sich sei­ne Schü­ler in der Frei­zeit ver­hal­ten, muss Mat­thi­as Pröhl auf de­ren ge­sun­den Men­schen­ver­stand ver­trau­en und kann al­len­falls an sie ap­pel­lie­ren: „Schränkt euch ein im In­ter­es­se der Ge­mein­schaft und um das Ri­si­ko ei­ner An­ste­ckung zu mi­ni­mie­ren.“Er weiß, dass das viel Dis­zi­plin er­for­dert. Doch ge­ra­de im pri­va­ten Be­reich lau­ern die Ge­fah­ren, wie er sagt: „Das Vi­rus kommt von au­ßen in die Schu­le.“Kon­fi-Fei­ern im gro­ßen Stil, Ge­burts­tags­par­tys, Hoch­zei­ten, Ur­laubs­rei­sen: Dar­auf hat er kei­nen Ein­fluss.

 ??  ??
 ?? Fo­to: Ar­chiv/Thomas Kiehl ?? Kei­ne Men­sa, kei­ne Nach­mit­tags­be­treu­ung, da­für viel Lüf­ten, Mas­ken und Luft­fil­ter in Fach- und Klas­sen­räu­men. Das DBG wehrt sich ge­gen Co­ro­na.
Fo­to: Ar­chiv/Thomas Kiehl Kei­ne Men­sa, kei­ne Nach­mit­tags­be­treu­ung, da­für viel Lüf­ten, Mas­ken und Luft­fil­ter in Fach- und Klas­sen­räu­men. Das DBG wehrt sich ge­gen Co­ro­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany