Alb Bote (Muensingen)

WTO er­laubt Straf­zöl­le

Im Streit um US-Sub­ven­tio­nen darf EU Maß­nah­men er­grei­fen.

- Business · World Trade Organization · Geneva · Boeing · European Union · Airbus · United States of America

Genf. We­gen jah­re­lan­ger rechts­wid­ri­ger Sub­ven­tio­nen für den US-Flug­zeug­bau­er Bo­eing darf die EU Straf­zöl­le auf US-Im­por­te im Um­fang von knapp vier Mil­li­ar­den Dol­lar (3,4 Mil­li­ar­den Eu­ro) im Jahr ver­hän­gen. Das leg­ten un­ab­hän­gi­ge Streit­schlich­ter fest, be­rich­te­te die Welt­han­dels­or­ga­ni­sa­ti­on (WTO). Die Sch­lich­ter blie­ben weit un­ter den For­de­run­gen der EU.

Die­se hat­te 12 Mil­li­ar­den Dol­lar an Schä­den gel­tend ge­macht, im Ge­spräch mit den Sch­lich­tern dann 8,6 Mil­li­ar­den, weil Air­bus durch die Staats­hil­fen für den Kon­kur­ren­ten Bo­eing jah­re­lang be­nach­tei­ligt wor­den sei. In ei­nem ähn­lich ge­la­ger­ten Fall hat­ten Sch­lich­ter den USA we­gen un­er­laub­ter Sub­ven­tio­nen für Air­bus Straf­zöl­le auf Pro­duk­te aus der EU in Hö­he von 7,5 Mil­li­ar­den Dol­lar ge­neh­migt. Das Ur­teil ist der vor­läu­fi­ge Schluss­strich un­ter ei­nen seit mehr als 15 Jah­re dau­ern­den Streit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany