Alb Bote (Muensingen)

Lie­ber Bank­ein­zug wäh­len

- Bei stor­nier­ten Airlines · Aviation · Travel · Transportation · Lifestyle · Lufthansa Airlines · Prince · Ryanair · Eurowings

Flü­gen lässt sich das be­zahl­te Geld ein­fa­cher zu­rück­ho­len, wenn zu­vor mit Bank­ein­zug ge­zahlt wur­de, sagt Chris­ti­an Gel­ten­poth vom Ser­vice­por­tal Flug­recht.de. Bei Zah­lung via Kre­dit­kar­te kann es zu Pro­ble­men kom­men, denn die Air­line kann ei­ner Rück­zah­lung wi­der­spre­chen, und die Kre­dit­kar­ten­fir­men stell­ten sich meist auf die Sei­ten der Flug­ge­sell­schaf­ten, sagt der Ex­per­te. Beim Bank­ein­zug ge­nü­ge hin­ge­gen ein Maus­klick.

Ca­ro­la Scheff­ler, Spre­che­rin beim Bun­des­ver­band der Deut­schen Luft­ver­kehrs­wirt­schaft, weist dar­auf hin, dass bei Un­stim­mig­kei­ten mit den Luft­fahrt­un­ter­neh­men der kos­ten­lo­se Weg zur Sch­lich­tungs­stel­le of­fen­ste­he.

Meth­mann. Hier lie­ge der Ver­dacht na­he, dass man es nur auf das Geld der Kun­den ab­ge­se­hen ha­be. „Das geht über­haupt nicht und ist re­gel­recht schä­big“, sagt Meth­mann.

Dies hal­ten die Luft­han­sa und Eu­ro­wings al­ler­dings für grund­sätz­lich un­mög­lich. „Stor­nier­te Flü­ge be­fin­den sich nicht mehr in den Bu­chungs­sys­te­men und sind da­her auch nicht mehr buch­bar“, heißt es von der Air­line mit dem Kra­nich-Sym­bol. Für ei­ne Eu­ro­wings-Spre­che­rin kann es sich nur um tech­ni­sche Pro­ble­me han­deln. „Ein Flug, der durch Eu­ro­wings stor­niert wird, wird nicht wie­der in das Bu­chungs­sys­tem ge­la­den“, teilt die Flug­ge­sell­schaft schrift­lich mit.

Was die Luft­han­sa laut Gel­ten­poth aber ein­ge­stellt hat, ist die au­to­ma­ti­sche Rück­zah­lung stor­nier­ter Flü­ge. „Dies war frü­her ein au­to­ma­ti­scher Pro­zess. Nach ei­nem stor­nier­ten Flug wur­de das Geld in­ner­halb von 24 St­un­den zu­rück­ge­bucht. Da war über­haupt kein Mit­ar­bei­ter nö­tig.“Heu­te müs­se man sich in der lan­gen Schlan­ge der Gläu­bi­ger ein­rei­hen. Beim Bil­lig­flie­ger Rya­nair sei es auf­fal­lend, dass aus­ge­rech­net die In­ter­net­sei­te für Rück­er­stat­tun­gen seit län­ge­rem Zeit mit ei­ner Feh­ler­mel­dung ant­wor­te. „Al­le an­de­ren Sei­ten funk­tio­nie­ren. Soll­te Rya­nair aus­ge­rech­net die­se Sei­te nicht in den Griff be­kom­men?“, fragt Gel­ten­poth.

Newspapers in German

Newspapers from Germany