Alb Bote (Muensingen)

Di­gi­ta­les Schrit­te-Dik­tat

- Ma­nue­la Ha­rant über das neue Le­ben mit Schritt­zäh­ler

1856 Schrit­te. Das ist ex­akt die Zahl, die man mit­ten in der Nacht für das Her­um­tra­gen, Be­ru­hi­gen und wie­der ins Bett brin­gen ei­nes Klein­kin­des be­nö­tigt. Wo­her ich das weiß? Weil ich seit ei­ni­ger Zeit stol­ze Be­sit­ze­rin ei­nes Schritt-Zäh­lers bin. Die­ser soll mir im Er­folgs­fall Gra­ti­fi­ka­tio­nen bei der Kran­ken­kas­se brin­gen, aber eben nur, wenn ich das ent­spre­chen­de Sport­pro­gramm samt Schrit­te-Vor­ga­be ab­spu­le. Da sind sol­che „Nacht-Schich­ten“wie oben im­mer will­kom­men.

0 Schrit­te be­kom­me ich üb­ri­gens zu­ge­stan­den, wenn ich ei­ne Drei­vier­tel­stun­de mit dem Fahr­rad durch den Re­gen ins Bü­ro fah­re – und wie­der zu­rück. Mehr gibt es da schon, wenn ich im Au­to sit­ze und da­bei re­gel­mä­ßig den Arm schwen­ke. Das schlech­te Ge­wis­sen für das Mo­tor-Do­ping ist in­klu­si­ve.

7000 Schrit­te an 30 Ta­gen muss­te ich sam­meln, dass mir die Kran­ken­kas­se 30 Pro­zent Ra­batt auf ei­ne rich­ti­ge Fit­ness-Uhr gibt, die ne­ben je­dem Schritt auch noch Stress­le­vel, Atem­zü­ge und Schlaf­qua­li­tät über­wacht.

60 000 Schrit­te pro Wo­che muss ich drei Mo­na­te lang schaf­fen, da­mit ich wei­te­re 30 Eu­ro auf eben die­se Uhr an­ge­rech­net be­kom­me. Da war dann schon die ei­ne oder an­de­re un­ge­plan­te Jog­ging-Run­de da­bei, um die Ziel­vor­ga­be auf den letz­ten Drü­cker noch zu er­rei­chen. Denn so ei­ne Nacht­schicht lässt sich ja lei­der nicht pla­nen.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany