Alb Bote (Muensingen)

Alt­land­rat Ger­hard Mül­ler ist tot

Von 1964 bis 1985 stand Mül­ler an der Spit­ze des Krei­ses Reut­lin­gen. Jetzt ist er im Al­ter von 100 Jah­ren ge­stor­ben.

- swp/rab Gerd Müller · Germany · Baden-Württemberg · Baden-Württemberg · Democratic Republic of Congo · Reutlingen · Wannweil

Reut­lin­gen. Er war „Preu­ße von Ge­blüt und Schwa­be vom Ge­müt“. Mit die­sen Wor­ten hat­teLand­rat Thomas Re­u­mann sei­nen Vor­vor­gän­ger Ger­hard Mül­ler noch zu des­sen 100. Ge­burts­tag im Ju­li cha­rak­te­ri­siert. Jetzt ist der Land­rat a. D. ge­stor­ben.

Von 1964 bis 1985 lenk­te Mül­ler als Land­rat die Ge­schi­cke des Land­krei­ses Reut­lin­gen. Gro­ße Ver­diens­te er­warb er sich bei der Ent­wick­lung des Kreis­stra­ßen­baus, des Kran­ken­haus- und des Schul­we­sens so­wie im so­zia­len Be­reich, der ihm sehr am Her­zen lag. Mit der von ihm be­glei­te­ten Kreis­re­form schuf er die Ba­sis ei­ner bis zum heu­ti­gen Tag er­folg­rei­chen Ent­wick­lung des Land­krei­ses. Mit Pflicht­be­wusst­sein und Ver­läss­lich­keit aus­ge­stat­tet, sei Mül­ler mit bei­den Bei­nen auf dem Bo­den ge­stan­den und ha­be mit sei­ner Se­rio­si­tät Ver­trau­en ge­schafft.

Mül­ler ha­be, be­ton­te Re­u­mann, „viel Zeit, Kraft und Ener­gie für den Land­kreis ein­ge­setzt und wich­ti­ge Wei­chen für die Zu­kunft ge­stellt. „Er war ein fai­rer und gu­ter Part­ner und hat sich durch sei­ne Ge­rad­li­nig­keit und vor al­lem auch Men­sch­lich­keit viel Wert­schät­zung und Re­spekt er­wor­ben. Sein Pflicht­be­wusst­sein und sei­ne Ver­läss­lich­keit zeich­ne­ten ihn aus.“

Mül­ler ha­be sich in viel­fäl­ti­ger Wei­se um die Men­schen ver­dient ge­macht, was in ho­hen Aus­zeich­nun­gen do­ku­men­tiert wird. So er­hielt er 1985 das Bun­des­ver­dienst­kreuz

ers­ter Klas­se der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, 1988 die Ver­dienst­me­dail­le des Lan­des Ba­den-Würt­tem­berg und eben­falls 1985 das Eh­ren­zei­chen und die Eh­ren­ur­kun­de des DRK Deutsch­lands.

Mehr sein als schei­nen

Mül­ler ha­be die Kraft zu per­sön­li­cher Be­schei­den­heit ge­habt, zu ei­nem „mehr sein als schei­nen“und ein ganz per­sön­li­ches, ehr­li­ches In­ter­es­se am Be­fin­den je­des Ein­zel­nen. Er sei durch sei­ne of­fe­ne, mensch­li­che Art ein an­ge­se­he­ner, ge­schätz­ter und trotz Hier­ar­chie ein nah­ba­rer Vor­ge­setz­ter ge­we­sen, wür­dig­te Re­u­mann den Ver­stor­be­nen.

Der Kreis­tag wird zu Be­ginn sei­ner nächs­ten Sit­zung am Mitt­woch, 21 Ok­to­ber, in der Uh­land­hal­le Wann­weil Ger­hard Mül­lers ge­den­ken.

 ?? Fo­to: LRA ?? Land­rat a.D. Ger­hard Mül­ler ist jetzt ge­stor­ben.
Fo­to: LRA Land­rat a.D. Ger­hard Mül­ler ist jetzt ge­stor­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany