Alb Bote (Muensingen)

Anett Frey: Die Spur des Strichs

- Die Aus­stel­lung Arts

Mor­gen, Don­ners­tag, 15. Ok­to­ber, wird in der Ga­le­rie im Ge­wöl­be bei Osi­an­der, Wil­helm­stra­ße 64 in Reut­lin­gen, die Aus­stel­lung „Die Spur des Strichs. Find­lin­ge. Land­schaft. Zwei Ar­beits­zy­klen“mit Wer­ken von Anett Frey er­öff­net. Dr. Katrin Burt­schell führt um 18 Uhr in die Werk­schau ein. Die Tü­bin­ger Künst­le­rin er­kun­det auf den Streif­zü­gen durch die Na­tur die Land­schaft, die sie in ih­ren Zeich­nun­gen und Ra­die­run­gen wie­der­gibt. Sie spürt Stim­mun­gen und Struk­tu­ren auf und lässt den Be­trach­ter teil­ha­ben, an ei­nem nach in­nen ge­rich­te­ten Blick, der ins Au­ßen drängt.

Der Strich, die Li­nie der Zeich­nung und der Ra­die­rung ist da­bei ihr prä­gnan­tes Aus­drucks­mit­tel, mit dem sie al­lem auf dem Grund geht. Find­lin­ge ist ei­ne Se­rie be­ti­telt, die ge­fun­de­ne ver­en­de­te Tie­re dar­stellt, ein Mo­tiv, das sie im­mer wie­der fas­zi­niert, weil es für sie den stil­len und er­starr­ten Au­gen­blick der End­lich­keit sym­bo­li­siert, aus dem Neues ent­steht.

geht bis 14. No­vem­ber, am 24. Ok­to­ber und 14. No­vem­ber gibt es je­weils von 11 bis 14 Uhr ein Schau­dru­cken der Künst­le­rin zur Kalt­na­del­ra­die­rung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany