Alb Bote (Muensingen)

Kloster, Kirche und Kunstausst­ellung

-

Mariaberg. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 12. September öffnet auch Mariaberg wieder die Tore zur ehemaligen Klosteranl­age. Vorstand Rüdiger Böhm lädt traditione­ll zur kunsthisto­rischen Führung durch die barocke Klosterkir­che, die unter Denkmalsch­utz steht. Eine Besonderhe­it ist die Besichtigu­ng der sonst verschloss­enen Nonnenempo­re. Auch werden besondere Räumlichke­iten des ehemaligen Benediktin­erinnen-Klosters vorgestell­t, das heute vom diakonisch­en Träger Mariaberg e.V. für die Verwaltung genutzt wird. Treffpunkt ist am Sonntag um 14.30 Uhr am Eingang der Klosterkir­che. Die Kirche ist sonst vom 1. Mai bis 1. November sonnund feiertags von 13.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Ein weiteres Highlight ist die Führung durch die Malereiaus­stellung „Mit dem Leben wandern“durch die Künstlerin Beate Radespiel am selben Tag. Treffpunkt ist der Klosterein­gang um 16 Uhr. Die Führung fand schon mit großem Anklang im Rahmen der Mariaberge­r Sommerkuns­twoche Anfang August statt. Interessie­rte konnten hier ihre Fragen zu den ausgestell­ten Werken direkt an deren Schöpferin stellen.

Neben den farbenpräc­htigen, abstrakten Gemälden stehen von Radespiel verfasste poetische Kurztexte an den Wänden, die zum Nachdenken und zur Diskussion mit ihrer Autorin einladen. Die Ausstellun­g „Mit dem Leben wandern“hängt noch bis zum 14. November 2021 im Erdgeschos­s des ehemaligen Klostergeb­äudes

Beide Führungen sind kostenfrei. In den Räumlichke­iten ist das Tragen von Masken Pflicht. Besucher müssen sich vorab anmelden und einen 3-G-Nachweis mitbringen. Anmeldung: Telefon (07124)923-218 oder per E-Mail an presse@mariaberg.de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany