Fi­nanz­hil­fe we­nig ge­fragt

Alb Bote (Muensingen) - - SPORT -

Stutt­gart. Nur 56 Pro­fi­sport­ver­ei­ne ha­ben bis­her An­trä­ge für fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung aus dem Co­ro­na-So­fort­hil­fe­pro­gramm des Bun­des ge­stellt. Ins­ge­samt wur­den 16 893 698,27 Eu­ro be­an­tragt, be­rich­ten die „Stutt­gar­ter Zei­tung“und die „Stutt­gar­ter Nach­rich­ten“. Die­se Zah­len sei­en am Mon­tag vom Bun­des­ver­wal­tungs­amt in Köln ge­nannt wor­den. Ein Grund könn­te das sehr bü­ro­kra­ti­sche Ver­fah­ren sein, hieß es in dem Be­richt. So kön­ne die staat­li­che Hil­fe zum Bei­spiel nur von ei­nem ver­ei­dig­ten Steu­er­be­ra­ter oder Wirt­schafts­prü­fer be­an­tragt wer­den und die Ver­ei­ne müs­sen ih­re Bi­lan­zen of­fen­le­gen. „Ei­ner­seits ist das rich­tig, weil auch wir nicht wol­len, dass Steu­er­gel­der ver­schwen­det wer­den“, sag­te Au­rel Iri­on, der Ge­schäfts­füh­rer des Vol­ley­ball-Bun­des­li­gis­ten Al­li­anz MTV Stutt­gart. „An­de­rer­seits ist der Auf­wand enorm.“

Der Bun­des­tag stell­te in ei­nen Hilfs­pa­ket 200 Mil­lio­nen Eu­ro zur Ver­fü­gung, um den Klubs aus den ers­ten, zwei­ten und drit­ten Li­gen (Fuß­ball: nur drit­te Li­ga) 80 Pro­zent der aus­ge­blie­be­nen Ti­cket­ein­nah­men im Zei­t­raum vom 1. April bis zum 31. De­zem­ber 2020 er­stat­ten zu kön­nen – bis zur Hö­he von 800 000 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.