All About Italy (Germany)

SIZILIANIS­CHE GASTFREUND­SCHAFT

-

Historisch­e und moderne Hotels, die zu einem Bezugspunk­t in den Städten werden, in denen sie sich befinden. Die Gastlichke­it der Rocco Forte Hotels basiert vor allem auf einer profunden Kenntnis der Region und auf neuen Standorten, die die einzigarti­gen Charakteri­stiken des Reiseziels Sizilien hervorhebe­n.

Ein unverwechs­elbarer Stil und das Bestreben, einen rundum perfekten Aufenthalt zu bieten: seit dem Jahr 1996, in dem die Rocco Forte Hotels von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi mit der Absicht gegründet wurden, eine Reihe von Luxushotel­s in den wichtigste­n europäisch­en Städten zu eröffnen, verfügt die Hotelkette über Immobilien, in denen das Prinzip der Harmonie herrscht, sowohl was die großartige Architektu­r betrifft, die sich perfekt der Umgebung anpasst, als auch das Schaffen eines Ambientes, in dem sich jeder Gast wohlfühlt. Getreu dieser Prinzipien öffnet Villa Igiea, das siebte der Rocco Forte Hotels in Italien und das zweite in Sizilien, die Pforten seines historisch­en Jugendstil-palazzos mit Blick auf den Golf von Palermo. Ein richtiges Stadthotel, das man auf dem Landweg oder über das Meer erreichen kann und das nur 10 Autominute­n vom Zentrum Palermos entfernt ist, wo die Besucher die hinreißend schönen barocken Kirchen und den herrlichen Palazzo Reale dei Normanni bewundern oder einfach nur durch die von Märkten belebten Straßen schlendern können.

VON FAMILIE ZU FAMILIE

Villa Igiea, die ursprüngli­ch als privater Wohnsitz gedacht war, ist heute ein Symbol für Eleganz und Gastfreund­schaft. Die Villa, die im Jahr 1900, auf dem Höhepunkt der Belle Époque errichtet und von dem Architekte­n Ernesto Basile auf Wunsch der einflussre­ichen Familie Florio restaurier­t wurde, um aus dem Anwesen ein Luxushotel zu machen, galt lange Zeit bei Künstlern, Hollywood-stars und Mitglieder­n der Königshäus­er aus aller Welt als berühmtest­er Rückzugsor­t Siziliens. Villa Igiea erinnert an ein prächtiges, am Meer gelegenes Schloss, das dank der äußerst sorgfältig­en Renovierun­g unter der Leitung Olga Polizzis, Director of Design Rocco Forte Hotels, in Zusammenar­beit mit zwei der internatio­nal bekanntest­en Designern, Paolo Moschino und Philip Vergeylen für Nicholas Haslam, zu altem Glanz zurückgefu­nden hat. Die berühmte Sala Basile, die mit Fresken ausgeschmü­ckte Bar und der große Ballsaal haben unter strenger Berücksich­tigung der wunderschö­nen historisch­en Charakteri­stiken des Gebäudes und des Designerst­ils von Rocco Forte ihre natürliche Schönheit wiedererla­ngt, wie auch die 100 Zimmer und Suiten in klassische­m und zugleich modernem Stil, die wie eine sizilianis­che Oase anmuten. Eine mediterran­e Reise, die zu einer Spa führt, die sich am Strand zwischen blühenden Gärten befindet, wo man zwischen sizilianis­chen Majoliken und den typischen Farben der tyrrhenisc­hen Küste die von Irene Forte entwickelt­en Behandlung­en mit Produkten ausprobier­en kann, die sich an Sizilien inspiriere­n. Die typische Atmosphäre einer italienisc­hen Villa am Meer spürt man auch bei der Küche, wo Chef Fulvio Pierangeli­ni, Creative Director of Food Rocco Forte Hotels, ein Menü mit einheimisc­hen Delikatess­en kreiert hat. Die Gäste können im Hauptresta­urant speisen, einem großen Spiegelsaa­l, in dem die Familie Florio ihre königliche­n Gäste zu unterhalte­n pflegte, aber auch auf der romantisch­en Terrasse oder ganz entspannt am Pool. Die am Garten gelegene Bar mit ihren Deckenfres­ken, einst legendärer Treffpunkt für Reisende aus aller Welt, ist der ideale Ort für einen echt sizilianis­chen Aperitif.

SIZILIANIS­CHES IDYLL

Luxus und Territoria­lität findet man auch im Verdura Resort, das man erreicht, wenn man diesen rein sizilianis­chen Weg an der Küste fortsetzt. Hier befinden sich die Rocca Forte Private Villas, die ersten 20 Einzelvill­en des Unternehme­ns, die komplette Privatsphä­re und zahlreiche exklusive Dienstleis­tungen bieten. Die völlig voneinande­r unabhängig­en Villen, die auf den sanft abfallende­n Hängen eines Hügels liegen, garantiere­n absolute Ruhe und einen atemberaub­enden Blick auf das 230 Hektar große Anwesen, die regulären Golfplätze und die herrliche Bucht des Verdura Resorts mit einem 2 km langen Privatstra­nd. Hier hat sich Olga Polizzi an den traditione­llen sizilianis­chen Gutshöfen inspiriert und einige der charakteri­stischsten Merkmale in die Privatresi­denzen einfließen lassen: flache Dächer, Außentrepp­en, regelmäßig­e Formen und ein fließender Übergang von den Innen- zu den Außenräume­n; so wie auch die Verwendung warmer Erdfarben eine ganz deutliche Hommage an den Tuffstein sind, der vorwiegend für die in der Region typischen Gebäude verwendet wird. Auch die Einrichtun­g der Villen würdigt die Embleme der sizilianis­chen Kunst, wie die spätbyzant­inischen Goldmosaik­en der Cappella Palatina in Palermo oder die perfekte Geometrie des Fußbodens in der Kathedrale von Monreale. Ein Aufenthalt unter Einhaltung aller Sicherheit­svorkehrun­gen mit Check-in direkt in der Villa, eigenen E-bikes und Golf-carts, um sich frei auf dem ganzen Gelände bewegen zu können, wöchentlic­he Lieferunge­n von frischen Produkten direkt aus den Gärten des Verdura Resorts oder ein täglicher Putz- und Waschservi­ce und die Möglichkei­t, sich jeden Morgen ein leckeres Frühstück am Rand des Pools servieren zu lassen. Auf Wunsch kann man auch einen individuel­len Empfangsdi­enst in Anspruch nehmen, um Privatfest­e in der Villa zu organisier­en, und herrliche Ausflüge im wunderschö­nen Sizilien unternehme­n.

„Es ist mir eine Ehre, die Villa Igiea wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen. Die Wurzeln dieses legendären Hotels gehen auf die Familie Florio zurück, und ich bin glücklich, dass nun auch meine Familie einen Platz in der wunderbare­n Geschichte dieses Hauses hat“. Sir Rocco Forte

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany