1,35 Mil­lio­nen Ver­kehrs­to­te

Aller-Zeitung - - PANORAMA -

GENF. Je­des Jahr ster­ben nach An­ga­ben der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) 1,35 Mil­lio­nen Men­schen bei Ver­kehrs­un­fäl­len. Gut ein Vier­tel al­ler Op­fer sei­en Fuß­gän­ger und Fahr­rad­fah­rer, be­rich­te­te die WHO am Frei­tag in Genf. „Das ist ein in­ak­zep­ta­bler Preis, den wir für die Mo­bi­li­tät zah­len“, sag­te Who-ge­ne­ral­di­rek­tor Te­dros Ad­ha­nom Ghe­brey­e­sus.

Mehr Re­gie­run­gen müss­ten Maß­nah­men um­set­zen: Zum Bei­spiel Ge­schwin­dig­keits­be­gren­zun­gen, Gurtund Helm­zwang, ein Al­ko­hol­ver­bot am Steu­er, Si­cher­heits­stan­dards für Au­tos und ef­fek­ti­ve Kon­trol­len. Dra­ma­tisch ist die La­ge nach Who-an­ga­ben in den ärms­ten Län­dern. In Eu­ro­pa kä­men pro 100 000 Ein­woh­nern sta­tis­tisch ge­se­hen im Jahr 9,3 bei Ver­kehrs­un­fäl­len um. In Afri­ka sei­en es 26,6.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.