Die Fle­der­maus: Lo­cke­re Prä­sen­ta­ti­on der Ope­ret­te

Auf­tritt von Fran­zis­ka Dann­heim und Jeong-min Kim im Rit­ter­saal

Aller-Zeitung - - GIFHORN -

GIF­HORN. Auf leich­te Art mit ei­nem Au­gen­zwin­kern prä­sen­tier­ten die Mu­si­ke­rin­nen Fran­zis­ka Dann­heim und Jeong-min Kim am Sams­tag im Rit­ter­saal Gif­horn den Büh­nen­hit „Die Fle­der­maus“– die be­kann­tes­te Ope­ret­te des Wal­zer­kö­nigs Jo­han Strauss als ei­ne Oper lé­gè­re.

Es ist ei­ne lo­cke­re Ge­schich­te rund um ei­nen rau­schen­den Ball. Und die­ser Büh­nen­hit kam ganz oh­ne gro­ßes En­sem­ble und Orches­ter aus. Für Kon­zept, Ge­sang und Mo­de­ra­ti­on zeich­ne­te Fran­zis­ka Dann­heim ver­ant­wort­lich, am Flü­gel be­glei­tet von Jeong-min Kim.

Oper lé­gè­re be­deu­tet, ei­ne Stim­me und ein Pia­no prä­sen­tie­ren ei­ne Oper, qua­si ei­ne Wer­k­ein­füh­rung der leich­ten Art. Da­bei stell­te Fran­zis­ka Dann­heim mit ge­schmei­di­gem So­pran nicht nur al­le Par­ti­en ei­ner Oper vor, die ge­bür­ti­ge Schwä­bin er­läu­ter­te er­fri­schend un­ver­krampft ge­schicht­li­che und mu­si­ka­li­sche Zu­sam­men­hän­ge, ließ das Pu­bli­kum die Chö­re sin­gen oder Tei­le des Büh­nen­bilds dar­stel­len.

Jeong-min Kim ist ih­re kon­ge­nia­le Part­ne­rin am Flü­gel, die mit vir­tuo­sem Spiel und Fein­ge­fühl in kei­ner Se­kun­de den Orches­ter­klang ver­mis­sen ließ. Der le­ge­re Opern­füh­rer be­geis­tert stets Ein­stei­ger und Ken­ner.

Es war ein Pro­gramm für die gan­ze Fa­mi­lie. „Ich möch­te, dass man das Werk ver­steht und gut un­ter­hal­ten wird. Die­ses wun­der­vol­le Phä­no­men Oper soll an die nächs­te Ge­ne­ra­ti­on wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Da­bei macht ge­mein­sa­mes Sin­gen auch noch Spaß!“, sag­te Dann­heim.

SEBASTIAN PREUß

Die Fle­der­maus: Fran­zis­ka Dann­heim und Jeong-min Kim er­zähl­ten ei­ne flot­te Ge­schich­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.