MTVER Kem­nitz for­dert: „Müs­sen kom­pak­ter auf­tre­ten“

Fußball-oberliga: Zu vie­le Ge­gen­to­re, zu we­nig Punk­te – Gif­horn will vom Ta­bel­len­en­de weg

Aller-Zeitung - - SPORT - VON YAN­NIK HAUSTEIN

gif­horn. Erst ein Sieg ge­lang den Oberliga-fuß­bal­lern des MTV Gif­horn in fünf Li­ga­spie­len. In­di­vi­du­el­le Feh­ler oder wie zu­letzt bei Ein­tracht Nort­heim Chan­cen­wu­cher sorg­ten für Punkt­ver­lus­te – der MTV ist

Letz­ter. Am Sonn­tag (15 Uhr) soll ge­gen Ar­mi­nia Han­no­ver ein an­de­rer Weg ein­ge­schla­gen wer­den.

Nach dem ers­ten Sai­son­er­folg ge­gen FT Braun­schweig (2:1) war Gif­horn nah dran am zwei­ten Drei­er, ver­gab je­doch in Nort­heim Chan­cen über Chan­cen. „Nort­heim kommt nur ein paar Mal vors Tor, und wir ver­lie­ren trotz Chan­cen­plus – das darf nicht pas­sie­ren“, blickt Mtv-in­nen­ver­tei­di­ger Kim Kem­nitz zu­rück.

In frü­he­ren Par­ti­en wa­ren es Feh­ler im Gif­hor­ner Spiel, die zu Ge­gen­to­ren ge­führt hat­ten, elf sind es nach fünf Spie­len nun ins­ge­samt. „Wir müs­sen mehr als Mann­schaft ver­tei­di­gen, ge­ne­rell kom­pak­ter auf­tre­ten“, for­dert Kem­nitz des­halb. „Das fängt nicht erst bei der Ab­wehr an, da sind auch das Mit­tel­feld und die Stür­mer ge­fragt.“

Wich­tig sei es auch, das ers­te Tor ei­ner Par­tie zu schie­ßen. „Dann ver­än­dert sich ein Spiel“, weiß Kem­nitz. Zwei­mal ging der MTV mit 1:0 in Füh­rung, bei BW Tün­dern gab’s letzt­lich ei­nen Punkt (2:2), ge­gen den MTV Wol­fen­büt­tel schau­te das Team aber trotz­dem in die Röh­re (2:3).

Fünf von neun Hin­run­den­spie­len sind nun ab­sol­viert, „es ist noch nicht viel ge­spielt“, sagt Kem­nitz, be­tont aber zugleich: „Es ist nicht op­ti­mal, auf die Ta­bel­le zu schau­en und sich ganz un­ten zu se­hen. Wer auf uns zu­kommt, den müs­sen wir schla­gen, und das fängt am Sonn­tag an.“Mit Ar­mi­nia Han­no­ver kommt ein Geg­ner, der ei­ni­ge per­so­nel­le Än­de­run­gen hin­ter sich hat, „Han­no­ver ist schwie­rig ein­zu­schät­zen“, so Kem­nitz. „Aber wir ha­ben al­le Chan­cen der Welt, wenn wir un­se­re Leis­tung ab­ru­fen und je­der zeigt, was er kann.“

Die Mo­ti­va­ti­on da­zu sei da – zu­mal es im Mo­dus der lau­fen­den Sai­son kei­nen Mit­tel­weg gibt: Die bes­ten Fünf der Li­ga spie­len um den Auf­stieg, die üb­ri­gen Fünf die Ab­stiegs­run­de. „Du musst al­so noch un­ter die Top Fünf kom­men, um si­cher zu sein“, so Kem­nitz. „Al­so müs­sen wir ein­fach Punk­te ho­len und zu­se­hen, die Köp­fe wie­der hoch zu be­kom­men.“Si­cher ist: Nach der frus­trie­ren­den Nort­heim-nie­der­la­ge „wol­len es al­le bes­ser ma­chen“, ver­spricht der Ab­wehr­mann.

Es ist nicht op­ti­mal, auf die Ta­bel­le zu schau­en und sich ganz un­ten zu se­hen.

Kim Kem­nitz

Ab­wehr­spie­ler des MTV Gif­horn

Oberliga

FOTOS: LEA REBUSCHAT/SE­BAS­TI­AN PREUß

Es läuft nicht rund: Gif­horns Kim Kem­nitz (kl. B.) und sein Team wol­len die Feh­ler in der Ab­wehr mi­ni­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.