Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel setzt bei der Ver­ga­be von Ki­ta-plät­zen jetzt aufs In­ter­net

Ver­ein­fach­tes Sys­tem: An­mel­dung und Ver­wal­tung er­fol­gen künf­tig über das On­li­ne-por­tal Litt­le Bird

Aller-Zeitung - - ISENBÜTTEL - VON CHRIS­TI­AN ALBROSCHEI­T

Isen­büt­tel. Die Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel di­gi­ta­li­siert die Ver­wal­tung ih­rer Ki­taPlät­ze – und El­tern müs­sen ih­re Kin­der von nun an on­li­ne über das Sys­tem Litt­le Bird an­mel­den. Samt­ge­mein­de­bür­ger­meis­ter Hans Fried­rich Metzlaff ist sich si­cher: Die on­li­ne-ba­sier­te Soft­ware hilft El­tern, Ki­ta-lei­tun­gen und auch der Samt­ge­mein­de­ver­wal­tung. „Das ist ein Schritt weg von der Zet­tel­wirt­schaft“, sagt Metzlaff.

El­tern, die ihr Kind in ei­ner Krip­pe oder Ki­ta in der Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel an­mel­den wol­len, nut­zen da­für ab so­fort das In­ter­net-por­tal Litt­le Bild (www.litt­le-bird.de/isen­buet­tel). Sie kön­nen sich dort über Trä­ger, Be­treu­ungs­zei­ten, päd­ago­gi­sche Kon­zep­te und Kon­takt­da­ten der Ki­tas und Krip­pen in der Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel in­for­mie­ren. Nach der kos­ten­lo­sen Re­gis­trie­rung kön­nen sie ei­ne Be­treu­ungs­an­fra­ge für ma­xi­mal drei Ein­rich­tun­gen stel­len. Ei­ne ers­te Rück­mel­dung er­hal­ten sie so­fort, die Ver­ga­be der Plät­ze er­folgt wie bis­lang auch nach Ablauf der An­mel­de­frist. Für das Ki­ta-jahr 2021/22 ist das am 1. Fe­bru­ar.

„Das ist der lo­gi­sche Schritt ins di­gi­ta­le Zeit­al­ter“, er­klärt Thors­ten Mül­ler, Ab­tei­lungs­lei­ter Ju­gend und So­zia­les bei der Samt­ge­mein­de. Und zwar nicht nur bei der Ver­ga­be der Ki­ta-plät­ze, son­dern auch bei der Ver­wal­tung. Denn hin­ter der An­mel­dung steht ein kom­ple­xer Pro­zess. Bis­lang muss­ten die El­tern-wün­sche in Ex­cel-ta­bel­len re­gis­triert und sor­tiert wer­den. An­schlie­ßend folg­ten

On­li­ne-an­mel­dung für Ki­ta-plät­ze: Thors­ten Mül­ler (v.l.) Chris­ti­ne Hart­mann, Car­men Lam­mert und Ka­rin Sing­le stell­ten das Sys­tem für die Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel vor.

zwi­schen Samt­ge­mein­de, Ki­ta-trä­gern und Ki­ta-lei­tun­gen. Erst dann er­fuh­ren die El­tern, ob ihr Kind den ge­wünsch­ten Platz be­kommt. Das wird jetzt leich­ter, denn die Soft­ware Litt­le Bird leis­tet die Vor­ar­beit.

Auch für El­tern wird es leich­ter und schnel­ler. Denn ein paar Klicks er­set­zen vie­le Gän­ge. Vie­le Un­ter­la­gen, die bei der An­mel­dung bis­lang in Pa­pier­form in der Ki­ta ab­ge­lie­fert wer­den muss­ten, kön­nen von nun an in Litt­le Bird ge­spei­chert wer­den. Ver­wal­tung und Ki­ta-lei­tung ha­ben dann un­ter Wah­rung des Da­ten­schut­zes Zu­griff auf die im Sys­tem hin­ter­leg­ten Da­ten. El­tern, de­ren Kin­der be­reits ei­ne Ki­ta oder Krip­pe in der Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel be­su­chen, müs­sen sich nicht mehr re­gis­trie­ren. „Die Da­ten sind be­reits in das Sys­tem ein­ge­pflegt“, be­rich­tet Thors­ten Mül­ler.

Litt­le Bird kann und soll den per­sön­li­chen Kon­takt nicht er­set­zen, be­to­nen Chris­ti­ne Hart­mann (evan­ge­lischlu­the­ri­scher Ki­ta­ver­bund Gif­horn) und Ka­rin Sing­le (Drk­kreis­ver­band Gif­horn). Den bei­den Ki­ta-trä­gern in der Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel ist es wich­tig, dass El­tern sich vor der An­mel­dung die Ki­tas an­schau­en und mit den Lei­tun­ge­sprä­che gen ins Ge­spräch kom­men. Nur so könn­ten El­tern si­cher sein, die rich­ti­ge Ki­ta für ihr Kind zu fin­den. Die Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel lässt sich Ear­ly Bird rund 4 500 Eu­ro im Jahr kos­ten. Im Kreis Gif­horn ist sie nach ei­ge­nen An­ga­ben die ein­zi­ge, die mit die­sem Sys­tem ar­bei­tet. Die Städ­te Gif­horn und Wit­tin­gen so­wie die Samt­ge­mein­de Bol­de­cker Land set­zen auf an­de­re On­li­ne-sys­te­me.

➡ Das Sys­tem ist ei­ne Ar­beits­er­leich­te­rung für El­tern, Ki­ta-lei­tun­gen und Ver­wal­tung

FO­TO: CHRIS­TI­AN ALBROSCHEI­T

FO­TOS 2): DPA-ZENTRALBIL­D

Klein­kind­be­treu­ung: Auch vor die­sem Be­reich macht die Di­gi­ta­li­sie­rung der Ge­sell­schaft nicht Halt. Die Samt­ge­mein­de Isen­büt­tel ist Vor­rei­ter im Kreis.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.