Der MTV Isen­büt­tel ko­ope­riert mit den Dia­ko­nie­sta­tio­nen Harz-hei­de

Sport für Mit­ar­bei­ter, Sturz­pro­phy­la­xe für Se­nio­ren und An­ge­bo­te für De­menz­er­krank­te ste­hen auf dem Pro­gramm

Aller-Zeitung - - ISEN­BÜT­TEL/MEI­NER­SEN - VON RON NIEBUHR

ISEN­BÜT­TEL. Der MTV Isen­büt­tel und die ge­mein­nüt­zi­ge Dia­ko­nie­sta­tio­nen Harz-hei­de Gm­bh ha­ben am Don­ners­tag­vor­mit­tag ei­ne Ko­ope­ra­ti­on ge­schlos­sen. „Das gibt es in die­ser Form bis­her nir­gend­wo sonst im Land­kreis Gif­horn“, sagt Hel­mut Herr­mann, Ge­schäfts­füh­rer des MTV Isen­büt­tel.

Drei­er­lei schwebt den Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern vor: Sport für Mit­ar­bei­ter, Sturz­pro­phy­la­xe für Se­nio­ren und Sport für De­menz­kran­ke. Den Auf­takt macht Sport für Mit­ar­bei­ter. Im­mer mehr Un­ter­neh­men er­ken­nen, wie wich­tig das ist, denn „was hat man da­von, wenn Mit­ar­bei­ter krank wer­den oder wo­mög­lich so­gar frü­her in Ren­te ge­hen müs­sen?“, sagt Dierk Hick­mann, Vor­sit­zen­der des MTV. Pfle­ge­dienst­lei­te­rin An­ge­li­ka Dzi­kow­ski stimmt ihm zu. Sie weiß, wie we­sent­lich es ist, die Mit­ar­bei­ter ge­sund zu er­hal­ten, zu­mal sie in Pfle­ge­be­ru­fen „kör­per­lich und see­lisch stark ge­for­dert sind“. Sie sieht in der Ko­ope­ra­ti­on ei­nen wei­te­ren Baustein, um Mus­ke­lund Ske­let­ter­kran­kun­gen vor­zu­beu­gen, aber auch um für psy­chi­sche Ent­span­nung zu sor­gen.

Vor­ge­se­hen ist zum Start ein Kur­sus mit acht Ein­hei­ten zu je 45 Mi­nu­ten für acht Mit­ar­bei­ter. „Da­bei set­zen wir na­tür­lich dar­auf, dass die Teil­neh­mer die ge­lern­ten Übun­gen zu­hau­se fort­füh­ren“, sagt

Herr­mann. Man müs­se jetzt nur noch die Übungs­zei­ten ab­stim­men, dann kön­ne es los­ge­hen. Ei­nen Übungs­raum ha­be man zum Glück schon ge­fun­den – und zwar im seit 1. Sep­tem­ber vom MTV an­ge­mie­te­ten ehe­ma­li­gen Rei­se­bü­ro in der Mol­ke­rei­stra­ße, al­so in di­rek­ter Nach­bar­schaft zur Dia­ko­nie­sta­ti­on. „Das passt her­vor­ra­gend für die­ses neue An­ge­bot“, sagt Herr­mann.

Das neue Do­mi­zil des MTV bie­tet zwei Übungs­be­rei­che von je­weils gut 45 Qua­drat­me­tern, die durch ei­ne Stu­fe ge­trennt sind. Klei­ne­re Re­hasport-, Spin­ning- und Ka­ra­te­grup­pen trai­nie­ren dort be­reits. Den­noch blei­be es nur ei­ne Not­lö­sung, da es zu weit weg von den Sport­an­la­gen liegt und auch die Park­platz­si­tua­ti­on hei­kel ist, sagt Hick­mann. Der Vor­sit­zen­de ist sich mit Ge­schäfts­füh­rer Herr­mann ei­nig, dass man um ei­ne neue Sport­hal­le kaum her­um kommt, um den Platz­be­darf des Ver­eins zu de­cken. Zu­mal der MTV sein An­ge­bot, et­wa im Be­reich Ge­sund­heit im Be­ruf, noch er­wei­tern möch­te.

„Der Be­darf ist vor­han­den, die Trai­ner sind da. Es fehlt al­lein an Platz“, sagt Herr­mann. Und Hick­mann er­gänzt: „Wir wür­den uns noch viel stär­ker en­ga­gie­ren, wenn wir es von den Raum­ka­pa­zi­tä­ten her könn­ten.“

Über die Ko­ope­ra­ti­on, die sich zu­nächst nur auf die Dia­ko­nie-au­ßen­stel­len in Mei­ne und Isen­büt­tel er­streckt, möch­te der MTV auch Sturz­pro­phy­la­xe eta­blie­ren. Und zwar nicht bloß für Kun­den der Dia­ko­nie­sta­tio­nen son­dern für al­le Se­nio­ren. „Es ist im­mens wich­tig, die Ba­lan­ce hal­ten zu kön­nen“, er­klärt Dzi­kow­ski. Ge­ra­de im Al­ter. Denn hat man sich durch ei­nen Sturz erst ein­mal et­was ge­bro­chen, ist man oft lang­fris­tig oder so­gar dau­er­haft ein Pfle­ge­fall. Ge­dacht ist, mit Sturz­pro­phy­la­xe im Ja­nu­ar zu be­gin­nen. Spä­ter soll Sport für De­menz­kran­ke fol­gen. „Auch da­für ha­ben wir schon Trai­ner ge­fun­den, die wir al­ler­dings erst noch qua­li­fi­zie­ren müs­sen“, sagt Herr­mann. Auf­ge­grif­fen hat man die Ide­en zu den neu­en An­ge­bo­ten beim eng be­freun­de­ten MTV Vors­fel­de: „Er ist auf die­sem Ge­biet ein Leucht­turm in der Re­gi­on“, be­tont Ge­schäfts­füh­rer Herr­mann.

➡ Ein Übungs­raum steht in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft zur Ver­fü­gung

➡ Der Start für das An­ge­bot von Sturz­pro­phy­la­xe soll im Ja­nu­ar er­fol­gen

FO­TO: RON NIEBUHR

Ver­trag ge­schlos­sen: Dierk Hick­mann (v.l.), Hel­mut Herr­mann, An­ge­li­ka Dzi­kow­ski und Andrea Gri­go­leit freu­en sich auf die Ko­ope­ra­ti­on zwi­schen dem MTV Isen­büt­tel und den Dia­ko­nie­sta­tio­nen Harz-hei­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.