Er kennt sei­ne Team­kol­le­gen ewig: Oli­ve­rio ist Lu­pos neu­er Ka­pi­tän

Fuß­ball-be­zirks­li­ga: Für den In­nen­ver­tei­di­ger gibt es nur ei­nen Klub – Team hat sein Jahr oh­ne Sieg nun be­en­det

Aller-Zeitung - - SPORT - VON JONAS PRÄGER

WOLFSBURG. Der 2:1-Er­folg beim TSV Vordorf am ver­gan­ge­nen Wo­che­n­en­de war ein so wich­ti­ger für den Fuß­ball-be­zirks­li­gis­ten Lu­po/mar­ti­ni Wolfsburg II. Denn das Team von Coach Ba­bis Ci­rous­se hat kei­ne leich­te Zeit hin­ter sich: Erst gab’s zwei Trai­ner­wech­sel in sie­ben Mo­na­ten, dann folg­te ein (auch der Co­ro­naPau­se ge­schul­de­tes) gan­zes Jahr oh­ne Sieg. Doch das ist nun vor­bei. Dar­über freut sich die ge­sam­te Mann­schaft – und ei­ner ganz be­son­ders: Ivan Oli­ve­rio, der neue Ka­pi­tän des Teams. Für ihn gibt es kei­nen an­de­ren Ver­ein, der In­nen­ver­tei­di­ger lebt Lu­po wie kaum ein Zwei­ter. Für ihn ist klar: Er will nicht noch mal ein Jahr auf den nächs­ten Sieg war­ten, will beim VFL Wah­ren­holz am Sonn­tag (14.30 Uhr) gleich nach­le­gen.

Zwei Trai­ner­wech­sel in nur sie­ben Mo­na­ten

„Ich wuss­te gar nicht mehr, wie es sich an­fühlt, zu ge­win­nen“, sagt Oli­ve­rio. Wie sehr die gan­ze Mann­schaft die­sen Er­folg ge­braucht hat, ist dem 23-Jäh­ri­gen an­zu­mer­ken. „Nach so lan­ger Zeit mal wie­der zu ge­win­nen, gibt or­dent­lich Kraft, das nimmt man auch für die nächs­ten Spie­le mit“, so Oli­ve­rio, der mit sei­nem Team ei­nen gro­ßen Um­bruch hin­ter sich hat.

Auf Coach To­ni Ren­el­li folg­te zur Sai­son 2019/20 Re­né Weg­ner. Be­reits zur Halb­se­rie war dann schon wie­der Schluss für ihn. Ba­bis Ci­rous­se über­nahm die ab­stiegs­be­droh­te Mann­schaft zur Win­ter­pau­se, hat­te aber kei­ne Chan­ce, sich zu be­wei­sen: Denn nach der Vor­be­rei­tung folg­te rasch die Co­ro­na-pau­se und der Sai­son-ab­bruch. Lu­po hielt da­durch aber die Klas­se. Nun ist die Mann­schaft mit dem neu­en Trai­ner zu­sam­men­ge­wach­sen. „Ba­bis gibt al­les für uns. Er bringt uns vor­an und legt viel Wert auf die Trup­pe“, be­rich­tet Oli­ve­rio.

Das­sel­be gilt auch für den In­nen­ver­tei­di­ger. Seit er im Jahr 2003 zum ers­ten Mal die Fuß­ball­schu­he ge­schnürt hat, ist er im Tri­kot von Lu­po/mar­ti­ni un­ter­wegs. Und ne­ben ihm wa­ren schon da­mals mit Fa­b­ri­zio Alai­mo, Den­ny For­ciniti, Vit­to­rio Giam­blan­co, Gio­van­ni Manfre und Ma­rio Cop­pi ei­ni­ge Mann­schafts­ka­me­ra­den von heu­te da­bei. Spä­ter ka­men dann in der Ju­gend mit

Ou­se­ma Bal­ti, Vin­cen­zo Ca­ta­pa­no und Robert Schä­fer wei­te­re Ge­sich­ter der heu­ti­gen Lu­po-re­ser­ve hin­zu.

„Wir sind al­le Freun­de, die zu­sam­men auf­ge­wach­sen und bei Lu­po groß ge­wor­den sind“, er­zählt Oli­ve­rio über die be­son­de­re Bin­dung in der Mann­schaft. „Für mich gibt es kei­nen an­de­ren Ver­ein, kei­ne an­de­re Mög­lich­keit als Lu­po“, so der In­nen­ver­tei­di­ger, der an­fügt: „Und dann quat­sche ich zum Bei­spiel mit Ma­rio über Lu­po und wir den­ken: Hof­fent­lich sind wir in 20 Jah­ren noch hier.“um die Ge­mein­schaft noch mehr zu stär­ken hel­fen auch Sie­ge. Und der nächs­te soll am Wo­che­n­en­de in Wah­ren­holz her. „Wir wol­len den Rü­cken­wind mit­neh­men“, so Oli­ve­rio, der in die­ser Sai­son sein Team erst­ma­lig als Ka­pi­tän auf den Platz führt. Ein be­son­de­res Ge­fühl: „Da ent­wi­ckelt man noch mal ein biss­chen mehr Mo­ti­va­ti­on und Am­bi­tio­nen, das Team zu­sam­men­zu­hal­ten und zu re­prä­sen­tie­ren.“An obers­ter Stel­le steht für ihn der Er­folg der Mann­schaft, die­se Ein­stel­lung lebt Oli­ve­rio vor: „Egal, ob ich spie­le oder nicht, egal, ob ich Ka­pi­tän bin oder nicht: Wich­tig ist mir, dass wir auf dem Platz als Team auf­tre­ten.“

So tippt Ivan Oli­ve­rio den Be­zirks­li­ga-spiel­tag:

VFB Fal­lers­le­ben – TSV Hehlin­gen3:1. „Fal­lers­le­ben ist ei­ne ein­ge­schwo­re­ne Mann­schaft und ge­winnt zu Hau­se.“

VFR Wil­sche/neu­b­okel – MTV Gam­sen 4:1. „Wil­sche nimmt den Rü­cken­wind mit.“

VFL Ger­ma­nia Um­mern – TSV Hil­ler­se 1:2. „Die Qua­li­tät von Hil­ler­se in der Of­fen­si­ve ent­schei­det das Spiel.“

SV Barn­storf – FSV Aden­büt­tel/re­then 2:0. „Bei Barn­storf spie­len ei­ni­ge ehe­ma­li­ge Lu­poSpie­ler, die ha­ben viel Qua­li­tät.“

TSV Vordorf – SV Gif­horn 2:2. „Das wird ein aus­ge­gli­che­nes Spiel.“

VFL Wah­ren­holz – Lu­po/mar­ti­ni II 1:2. „Ein schwe­res Spiel, aber wir neh­men den Rü­cken­wind mit.“

SV Lau­in­gen/bor­num – 1. FC Wolfsburg 1:1. „Lau­in­gen will jetzt et­was Zähl­ba­res ho­len.“

FC Türk Gücü Helm­stedt – FC Bro­me 2:1. „Nach dem Sieg ge­gen Gif­horn holt Helm­stedt er­neut drei Punk­te.“

Ich wuss­te gar nicht mehr, wie es sich an­fühlt, zu ge­win­nen.

Ivan Oli­ve­rio

Ka­pi­tän von Lu­po/mar­ti­ni Wolfsburg II

FO­TO: PRIVAT

Ki­cken seit Kin­der­ta­gen zu­sam­men in ei­nem Team: Auf die­sem Fo­to sind bei­spiels­wei­se Fa­b­ri­zio Alai­mo und Ma­rio Cop­pi (rechts un­ten), Vit­to­rio Giam­blan­co, Gio­van­ni Manfre (links un­ten) und Ivan Oli­ve­rio (oben, Drit­ter von rechts) ge­mein­sam un­ter­wegs.

FO­TO: PRIVAT

Für ihn gibt es nur ei­nen Ver­ein: Ivan Oli­ve­rio kickt schon ewig bei Lu­po, hier im Tri­kot der Aju­gend.

FO­TO: ROLAND HERMSTEIN

In der Be­zirks­li­ga-re­ser­ve: Ivan Oli­ve­rio gibt nun als Ka­pi­tän al­les für sein Team und will vor­an­ge­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.