Das ist Ma­no­ma­ma

Allgäuer Anzeigeblatt - - Wirtschaft -

● Ma­no­ma­ma gilt als das ers­te tex­ti­le So­zi­al­un­ter­neh­men in Deutsch­land und wur­de 2010 ge­grün­det. Für Si­na Trink­wal­der steht an vor­ders­ter Stel le, Men­schen ei­ne An­stel­lung zu bie­ten, die auf dem Ar­beits­markt chan­cen­los sind. Für ih­re Ver­diens­te um die Aus­bil dung und be­ruf­li­che In­te­gra­ti­on be nach­tei­lig­ter Men­schen und die Schaf fung von Ar­beits­plät­zen wur­de sie vor drei Jah­ren mit dem Bun­des­ver­dienst kreuz aus­ge­zeich­net.

● Der­zeit be­schäf­tigt die Un­ter­neh­me rin 130 An­ge­stell­te. Sie ha­ben un­be fris­te­te Ar­beits­ver­trä­ge. Ma­no­ma­ma mach­te im ver­gan­ge­nen Wirt­schafts jahr ei­nen Net­to­um­satz von cir­ca 6,5 Mil­lio­nen Eu­ro. Für das Ge­schäfts­jahr

2018 peilt Trink­wal­der „ein­fach ei­ne schwar­ze Null“an.

● Die Fir­ma heißt Ma­no­ma­ma, weil Trink­wal­ders Sohn frü­her im­mer „Oh Mann, Ma­ma!“rief, wenn et­was nicht funk­tio­nier­te und sie es doch hin­be kam. Geld ver­dient sie auch durch Vor trä­ge, die sie in der frei­en Wirt­schaft und an Unis hält. Zu­dem hat die Augs bur­ge­rin drei Bü­cher ver­öf­fent­licht. Mit ih­rem ak­tu­el­len „Im nächs­ten Le­ben ist zu spät“tourt sie der­zeit durch Deutsch­land. Nächs­tes Jahr will sie ihr vier­tes Buch her­aus­brin­gen. (ina)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.