Ekla­tan­tes Fehl­ver­hal­ten

Allgäuer Anzeigeblatt - - Meinung & Dialog -

Zu „Jä­ger er­schießt zwei Misch­lings­hun de“(Bay­ern) vom 11. Au­gust:

So­so, da schießt al­so ein „Jä­ger“am frü­hen Mor­gen ge­gen 7 Uhr in Ge­gen­wart von meh­re­ren Pas­san­ten (sonst gä­be es ja nicht so vie­le Zeu­gen) auf zwei auf ei­ner Wie­se tol­len­de Hun­de, de­ren Be­sit­ze­rin ihm of­fen­sicht­lich persönlich be­kannt war. Er trifft ei­nen von den bei­den Hun­den töd­lich, be­gibt sich an­schlie­ßend zur Be­sit­ze­rin mit den Wor­ten: „Dei­ne Hun­de kannst du tot auf­klau­ben“, fährt die­ser an­schlie­ßend hin­ter­her und tö­tet in un­mit­tel­ba­rer Nä­he der Be­sit­ze­rin oh­ne de­ren Ein­ver­ständ­nis den zwei­ten Hund, den er vor­her nicht rich­tig ge­trof­fen hat­te, durch ei­nen Kopf­schuss! Und all die­ses soll noch durch gel­ten­des Jagd­recht ab­ge­deckt sein? Soll­te sich dies al­les so zu­ge­tra­gen ha­ben, wie über­ein­stim­mend be­rich­tet, so gibt es nach mei­nem Rechts­ver­ständ­nis hier nur ei­ne ein­zig rich­ti­ge Kon­se­quenz: Die un­ver­züg­li­che Be­schlag­nah­mung al­ler Waf­fen, die die­ser Mann noch in sei­nem Be­sitz hat, so­wie sei­tens der er­mit­teln­den Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den die kon­se­quen­te Prü­fung ei­ner an­ge­mes­se­nen straf­recht­li­chen Wür­di­gung die­ses ge­mein­ge­fähr­li­chen, ekla­tan­ten Fehl­ver­hal­tens!

Wolf­gang Els­ner, Augsburg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.