Nur Doll hat Grund zur Freu­de

Bi­ath­lon Der Deut­sche wird Fünf­ter. Ei­nem sei­ner Mann­schafts­ka­me­ra­den un­ter­läuft ein An­fän­ger­feh­ler

Allgäuer Anzeigeblatt - - Sport - (dpa)

Po­klju­ka Für Erik Les­ser war der Bi­ath­lon-Sprint von Po­klju­ka nach ei­ge­nem Be­kun­den ein rich­ti­ger Griff ins Klo. „Das ist rich­tig ka­cke“, sag­te der 30-Jäh­ri­ge nach sei­nem „pein­li­chen“An­fän­ger­feh­ler ge­wohnt selbst­kri­tisch. Weil der Thü­rin­ger vor dem Sprint von Po­klju­ka sein zwei­tes Ma­ga­zin nicht ge­la­den hat­te, muss­te er im Ste­hendschie­ßen al­le fünf Schuss per Hand nach­la­den. „Zum Glück ha­be ich im­mer fünf Zu­satz­pa­tro­nen da­bei“, mein­te der seit ge­rau­mer Zeit von Rü­cken­pro­ble­men ge­plag­te Fran­ken­hai­ner.

Am En­de kam er un­ter Schmer­zen und zwei Straf­run­den nur auf Platz 44 ins Ziel. An ei­nem für die deut­schen Ski­jä­ger fast ge­brauch­ten Tag hat­te ein­zig Be­ne­dikt Doll als Fünf­ter Grund zur Freu­de. „Ich bin sehr zu­frie­den, nach­dem ich im Ein­zel beim Schie­ßen noch et­was plan­los war. Ich woll­te heu­te schnel­ler schie­ßen und mehr Ri­si­ko ge­hen, das hat gut ge­klappt“, sag­te der Sprint­welt­meis­ter, der nach ei­ner Straf­run­de Rang drei um 16,1 Se­kun­den ver­pass­te. Den Sieg si­cher­te sich der Nor­we­ger Jo­han­nes Thing­nes Bø vor dem Fran­zo­sen An­to­nin Gu­i­gon­nat und Alex­an­der Lo­gi­now. Für den Rus­sen war es der ers­te Po­dest­platz nach ver­büß­ter Do­ping­sper­re. Da­mit hat nur Doll am Sonn­tag in der Ver­fol­gung (11.45 Uhr/ARD und Eu­ro­sport) gu­te Chan­cen auf ei­nen Po­dest­platz. „Da heißt es cool blei­ben am Schieß­stand“, sag­te der 28-Jäh­ri­ge, der zu­dem auf bes­se­re Bei­ne hofft. Denn im Sprint fühl­te sich der Schwarz­wäl­der nicht ganz so frisch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.