Wenn Frau­en ki­cken und Män­ner kas­sie­ren

Rand­be­mer­kung

Allgäuer Anzeigeblatt - - Sport - VON FLO­RI­AN EISELE [email protected]

Fuß­ball­funk­tio­nä­re zeich­nen sich seit je­her durch ein ganz fei­nes Ge­spür im Um­gang mit fuß­ball­spie­len­den Frau­en aus. Un­ver­ges­sen bleibt in die­sem Zu­sam­men­hang das Ge­schenk der DFB-Füh­rung an die Frau­en-Na­tio­nal­elf im Jahr

1989: Als die deut­schen Da­men da­mals zum ers­ten Mal die Eu­ro­pa­meis­ter­schaft ge­won­nen hat­ten, gab es von den On­kels aus der DFBZen­tra­le in Frankfurt ein form­voll­ende­tes Kaf­fee­ser­vice mit blau­en, gel­ben und ro­ten Blüm­chen, 41 Tei­le, Pro­dukt­li­nie „Ma­ri­po­sa“von Vil­le­roy & Boch. Herr­lich! Wer braucht da schon ei­ne Prä­mie?

Das Ver­mächt­nis von Ma­ri­po­sa ist in die­sen Ta­gen wie­der prä­sent. Un­längst sorg­te der FC Ba­sel für Schen­kel­klop­fer: Bei des­sen

125-Jahr-Fei­er lie­ßen sich die Ver­eins­chefs, die Män­ner­mann­schaft und Ver­tre­ter an­de­rer Klubs ein Drei-Gän­ge-Me­nü schme­cken – und lie­ßen sich vom Frau­en-Team be­die­nen. Die Brot­zeit für die Da­men gab es dann im Ab­stell­raum.

Ein Sch­man­kerl der be­son­de­ren Art gab es nun beim Frau­en-Fi­na­le der Co­pa Li­ber­ta­do­res, der süd­ame­ri­ka­ni­schen Cham­pi­ons Le­ague. Dort sieg­ten die Frau­en von At­lé­ti­co Hui­la. Zum ers­ten Mal hat­te ein ko­lum­bia­ni­sches Frau­en­team den Ti­tel ge­holt. Die Ver­eins­füh­rung war der Mei­nung: Wer so glück­lich ist, ist auf die 55 000 Dol­lar Sieg­prä­mie nicht an­ge­wie­sen. Das Geld muss­ten die Frau­en an das Her­ren­team ab­drü­cken, das im ko­lum­bia­ni­schen Ta­bel­len­kel­ler vor sich hindüm­pelt. Da­zu passt, dass die Frau­en we­gen ei­ner Fehl­bu­chung auf der Heim­rei­se am Flug­ha­fen in Bo­go­tá über­nach­ten muss­ten. Zu Hau­se in Hui­la ließ der Bür­ger­meis­ter sie dann ein­ein­halb St­un­den war­ten, bis er sie emp­fing.

Im­mer­hin: Weil Män­ner- und Frau­en­mann­schaf­ten bei Hui­la ei­ge­ne Prä­si­den­ten ha­ben (wä­re ja noch schö­ner wenn sich der Män­ner-Prä­se da­mit ab­ge­ben müss­te) be­kom­men die Frau­en noch ein klei­nes Ge­schenk von ih­rem ei­ge­nen Ver­eins­boss. Gut mög­lich, dass hier das Kaf­fee­ser­vice Ma­ri­po­sa wie­der ins Spiel kommt. Oh­je.

Fo­to: dpa

Das Kaf­fee­ser­vice „Ma­ri­po­sa“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.