Streit um Opas Gr­ab­stein im Frei­zeit­park

Be­sit­zer der An­la­ge wur­de ver­ur­teilt

Allgäuer Zeitung (Füssener Blatt) - - Bayern -

Kitzingen Mit ech­ten Gr­ab­stei­nen woll­te der Be­sit­zer ei­nes Frei­zeit­parks in Un­ter­fran­ken für Gru­se­lef­fek­te sor­gen. Doch der Spaß hör­te auf, als ei­ne Schü­le­rin vor dem Geis­ter­haus den Gr­ab­stein ih­res Groß­va­ters ent­deck­te. Der Frei­zeit­par­kBe­trei­ber muss­te sich des­halb vor dem Amts­ge­richt Kitzingen ver­ant­wor­ten. Der Vor­wurf: Verun­glimp­fung des An­den­kens Ver­stor­be­ner. Der Pro­zess en­de­te am Frei­tag mit ei­ner Ver­war­nung und ei­ner Geld­bu­ße von 1200 Eu­ro.

Das Auf­stel­len ech­ter Gr­ab­stei­ne mit den les­ba­ren Na­men von Ver­stor­be­nen vor dem „Hor­ror­haus“sei ei­ne Zur­schau­stel­lung ge­we­sen, sag­te der Amts­rich­ter. Das ge­he über ein kurz­zei­ti­ges Be­lei­di­gen hin­aus. Der 34-Jäh­ri­ge ha­be zu­min­dest in Kauf ge­nom­men, dass das den An­ge­hö­ri­gen bit­ter auf­sto­ßen könn­te. Der Staats­an­walt hat­te ei­ne Geld­stra­fe von 6000 Eu­ro ge­for­dert, die Ver­tei­di­gung hat­te auf Frei­spruch plä­diert.

Der An­ge­klag­te ent­schul­dig­te sich bei der Wit­we des Ver­stor­be­nen. Er ha­be we­der Pro­fit da­mit ma­chen noch das An­den­ken ei­nes Ver­stor­be­nen ver­un­glimp­fen wol­len. „Wenn ich ge­wusst hät­te, dass die Na­men noch drauf­ste­hen, hät­te ich so­fort re­agiert“, sag­te der Fa­mi­li­en­va­ter. An­fang 2017 hat­te er den kurz vor der In­sol­venz ste­hen­den Frei­zeit­park im Land­kreis Kitzingen über­nom­men. Ei­ne der et­wa 90 At­trak­tio­nen da­rin ist das Hor­ror­haus. Dort stell­te der An­ge­klag­te zu De­ko­ra­ti­ons­zwe­cken Gr­ab­stei­ne auf. Er hat­te ei­nen ver­wand­ten St­ein­metz um al­te Gr­ab­stei­ne ge­be­ten. Die­ser gab die St­ei­ne her­aus, wies aber mehr­fach dar­auf hin, dass die In­schrif­ten noch ent­fernt wer­den müs­sen. Ein Mit­ar­bei­ter des Parks ver­säum­te das schließ­lich, wie ei­ne Kol­le­gin von ihm aus­sag­te. Nach der Win­ter­pau­se wur­de die An­la­ge er­öff­net – und vor dem Hor­ror­la­za­rett stan­den min­des­tens acht ech­te Gr­ab­stei­ne mit les­ba­ren In­schrif­ten. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.