Pa­nik ist über­trie­ben

Allgäuer Zeitung (Füssener Blatt) - - Geld & Leben - VON RO­BERT HALVER rat@azv.de

Die­ser dre­cki­ge und mit viel Angst ge­führ­te Kon­gress­wahl­kampf ist zum Glück vor­bei. Auf den ers­ten Blick scheint Ame­ri­kas Ak­ti­en­markt nun un­ter po­li­ti­scher In­sta­bi­li­tät zu lei­den und fun­da­men­ta­le Stär­ke zu ver­lie­ren. Doch ich er­war­te sta­bi­le und lang­fris­tig stei­gen­de US-Ak­ti­en. Zu­nächst ist die­ses Wah­l­er­geb­nis im Re­prä­sen­tan­ten­haus doch kei­ne Über­ra­schung. Au­ßer­dem hat es Schlamm­schlach­ten im ame­ri­ka­ni­schen Po­lit-Show­biz schon im­mer ge­ge­ben. Doch zum Schluss ha­ben De­mo­kra­ten und Re­pu­bli­ka­ner im­mer wie­der ei­nen De­al mit­ein­an­der ge­macht.

Auf den zwei­ten Blick wer­den die Fi­nanz­märk­te oh­ne­hin mehr die po­si­ti­ven Aspek­te des Wah­l­er­geb­nis­ses in Au­gen­schein neh­men. Im­mer­hin wird ei­ner wei­te­ren fi­nanz­po­li­ti­schen Über­hit­zung der Kon­junk­tur vor­ge­beugt, die über ei­ne In­fla­ti­ons­be­schleu­ni­gung die US-No­ten­bank zwin­gen könn­te, ih­rer bis­her vor­sich­ti­gen Zins­er­hö­hungs­und Li­qui­di­täts­ent­zugs­po­li­tik mehr Schma­ckes zu ver­lei­hen.

Für Trump wird es jetzt po­li­tisch schwie­ri­ger, sei­ne frei­han­dels­feind­li­che Han­dels­po­li­tik um­zu­set­zen. Der Prä­si­dent ist gut be­ra­ten, aus die­ser Not ei­ne Tu­gend zu ma­chen. Wie be­reits mit Me­xi­ko und Ka­na­da wird er auch mit Chi­na und spä­ter auch mit Eu­ro­pa Han­dels­ab­kom­men stri­cken. Bei­de Sei­ten wer­den da­durch ge­win­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.