Selbst­herr­li­ches Ge­tö­se

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Meinung & Dialog -

Die Selbst­herr­lich­keit von Herrn Sö­der und sei­nen Sym­pa­thi­san­ten in die­ser Fra­ge ist kaum zu über­bie­ten. Gott sei dank, jetzt kommt von den Kir­chen mas­si­ve Kri­tik. Wenn sich die Da­men und Her­ren der Staats­re­gie­rung we­nigs­tens an­satz­wei­se an die Bot­schaf­ten des­sen, der am Kreuz hin­ge­rich­tet wur­de und für gläu­bi­ge Chris­ten dann auf­er­stan­den ist, hal­ten wür­den, könn­te man noch Ver­ständ­nis auf­brin­gen. In den täg­li­chen Ent­schei­dun­gen und Ver­laut­ba­run­gen ist je­doch kaum et­was als für sie be­deut­sam er­kenn­bar wie: „Ich war fremd und ob­dach­los und ihr habt mich auf­ge­nom­men“(Mt 25,35) oder „Dar­auf wird der Kö­nig ih­nen ant­wor­ten: Amen, ich sa­ge euch: Was ihr für ei­nen mei­ner ge­rings­ten Brü­der ge­tan habt, das habt ihr mir ge­tan“(Mt 25,40). Ganz zu schwei­gen, wie man mit dem „Neu­tra­li­täts­ge­bot“in Glau­bens­fra­gen um­geht! Hof­fent­lich wird die­ses Wahl­kampf­ge­tö­se durch­schaut und be­wirkt bei der Wahl das Ge­gen­teil vom Er­hoff­ten. Ge­org Sch­renk, Dil­lin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.