Von der Qu­al, al­les im­mer auf­zu­schie­ben

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Geld & Leben - VON SA­RAH SCHIER­ACK [email protected]

Ich ha­be ein Pro­blem, ein ziem­lich gro­ßes so­gar: Ich schie­be ger­ne auf. Bü­gel­wä­sche kann ich ta­ge­lang igno­rie­ren – selbst dann, wenn der Sta­pel so groß wird, dass er sich schon be­droh­lich zur Sei­te neigt. Mit mei­ner Steu­er­er­klä­rung bin ich im­mer min­des­tens ein Jahr im Rück­stand, ir­gend­wie ist ein­fach nie Zeit da­für. Pro­kras­ti­na­ti­on nen­nen Fach­leu­te die­ses Phä­no­men. An­geb­lich kann es so­gar krank ma­chen. So schlimm ist es bei mir noch nicht. In un­an­ge­neh­me Si­tua­tio­nen bringt es mich trotz­dem.

Zum Bei­spiel beim Tan­ken. Nie­mals wür­de ich vor­zei­tig an die Zapf­säu­le fah­ren, al­so be­vor die Tan­kna­del in den Re­ser­ve­be­reich ab­sinkt. Statt­des­sen zö­ge­re ich die un­aus­weich­li­che Fahrt je­den Tag her­aus, auch dann noch, wenn die Tank­an­zei­ge be­reits tie­fo­r­an­ge leuch­tet. Meis­tens geht das gut – ab­ge­se­hen von den quä­len­den Mi­nu­ten, wenn der Tank fast leer ist und die Anzeige nicht mehr nur war­nend leuch­tet, son­dern plötz­lich auf­ge­regt blinkt. Ich ver­mu­te, die meis­ten Men­schen be­kom­men die­sen An­blick nie­mals zu Ge­sicht. Ich da­ge­gen je­den Mo­nat.

Die gu­te Nach­richt: Bis­her ha­be ich es im­mer recht­zei­tig zur Tank­stel­le ge­schafft, auf frei­er Stre­cke ste­hen ge­blie­ben bin ich noch nie. Al­ler­dings ha­be ich ein wei­te­res Pro­blem: Ich bin ein we­nig ver­gess­lich. Es kann al­so vor­kom­men, dass ich in letz­ter Mi­nu­te an die Zapf­säu­le rol­le, den Tank voll­lau­fen las­se – und erst dann fest­stel­le, dass ich mein Porte­mon­naie ver­ges­sen und kein Geld da­bei ha­be, we­der bar noch elek­tro­nisch.

Zum Glück gibt es of­fen­bar Men­schen, die ganz ähn­lich ti­cken. Denn ei­ne net­te Mit­ar­bei­te­rin in der Tank­stel­le ließ mich tat­säch­lich an­schrei­ben. Ob­wohl ich ihr man­gels Geld­bör­se nicht ein­mal ein Pfand da­las­sen konn­te. Vom Auf­schie­ben kann ich trotz­dem nicht ab­las­sen. Noch nicht. Viel­leicht ab mor­gen.

Fo­to: B. Weiz­enegger

Recht­zei­tig tan­ken, das nimmt sich un­se re Au­to­rin vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.