Zwei­fa­cher Mör­der als Zeu­ge

War­um sich der Rich­ter bei ihm be­dankt

Allgäuer Zeitung (Kaufbeurer Tagblatt) - - Bayern - VON RICARDA HELM UND AN­JA WOR­SCHECH

Koblenz Der zwei­fa­che Po­li­zis­ten­mör­der Ru­dolf Re­b­ar­cyk war am Di­ens­tag wie­der vor Ge­richt. Er ver­büßt ei­ne le­bens­lan­ge Haft­stra­fe, weil er 1975 und 2011 zwei Po­li­zei­be­am­te in Augs­burg tö­te­te. Im Ge­richts­saal in Koblenz saß er die­ses Mal aber nicht auf der An­kla­ge­bank, son­dern war als Zeu­ge ge­la­den.

Re­b­ar­cyk, 63, hat im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res of­fen­bar ei­nen bru­ta­len Über­griff auf ei­ne Frau ge­stoppt. Es ge­schah im Be­su­cher­raum des Ge­fäng­nis­ses in Diez (Rhein­land-pfalz). Ein 36-jäh­ri­ger Häft­ling, der eben­falls le­bens­lang be­kom­men hat­te, soll dort sei­ne Frau ver­ge­wal­tigt und dann mit ei­nem selbst ge­bau­ten Mes­ser ver­letzt ha­ben. Die Be­am­ten be­merk­ten das erst, als Re­b­ar­cyk da­zwi­schen­ging. Der An­grei­fer ist nun vor dem Land­ge­richt Koblenz we­gen ver­such­ten Mor­des, Ver­ge­wal­ti­gung und Kör­per­ver­let­zung an­ge­klagt.

Re­b­ar­cyk schil­dert die Si­tua­ti­on so: Er ha­be mit dem Rü­cken zum An­ge­klag­ten ge­ses­sen, als es zu ei­ner Aus­ein­an­der­set­zung kam. Der 36-Jäh­ri­ge ha­be auf sei­ne Frau ein­ge­schla­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.