Fa­ta­les Zei­chen der Bi­schö­fe

Allgäuer Zeitung (Marktoberdorfer Landbote) - - Bayern - VON DA­NI­EL WIRSCHING wi­[email protected]

Es ist ein be­mer­kens­wer­ter Vor­gang: Al­le baye­ri­schen Diö­ze­san­bi­schö­fe – mit Aus­nah­me des erst kürz­lich er­nann­ten und noch nicht ein­mal ins Amt ein­ge­führ­ten neu­en Würz­bur­ger Bi­schofs – stel­len sich ge­gen ih­ren Münch­ner Amts­bru­der Rein­hard Kar­di­nal Marx. Der ist nicht nur Vor­sit­zen­der der Frei­sin­ger Bi­schofs­kon­fe­renz, ein Zu­sam­men­schluss der baye­ri­schen Bi­schö­fe, und der Deut­schen Bi­schofs­kon­fe­renz. Er ist wich­ti­ger Be­ra­ter von Papst Fran­zis­kus. Marx ist des­sen Sprach­rohr hier­zu­lan­de und be­für­wor­tet des­sen Re­form­kurs.

Der Brand­brief, den die baye­ri­schen Bi­schö­fe im Schul­ter­schluss mit dem kon­ser­va­ti­ven Köl­ner Marx-Ge­gen­spie­ler Rai­ner Ma­ria Kar­di­nal Wo­el­ki nun an den Va­ti­kan schick­ten, zeugt von schlech­tem Stil. Und ist meh­re­res auf ein­mal: Aus­druck für den Macht­ver­lust von Marx; für ein wach­sen­des Un­be­ha­gen ge­gen­über Fran­zis­kus; für die Spal­tun­gen, die es in der Kir­che zwi­schen Be­wah­rern und Er­neue­rern gibt; für den Streit um den rich­ti­gen Kurs. Er ist aber auch ein fa­ta­les Zei­chen für die Öku­me­ne.

Fran­zis­kus hat der Kir­che ei­nen Weg zu – eher be­hut­sa­men – Re­for­men auf­ge­zeigt. Durch Ein­zel­fall­ent­schei­dun­gen. Um sol­che geht es bei der Fra­ge des Kom­mu­ni­on-Emp­fangs kon­fes­si­ons­ver­schie­de­ner Ehe­part­ner. Der Be­schluss ei­ner Mehr­heit der deut­schen Bi­schö­fe für ei­ne Öff­nung be­deu­tet ech­ten, wenn auch klei­nen Fort­schritt im Zu­sam­men­wach­sen von evan­ge­li­scher und ka­tho­li­scher Kir­che. Jetzt ent­steht der Ein­druck: Über Zu­sam­men­wach­sen wird ger­ne ge­re­det; wenn es kon­kre­ter wird, be­wegt sich nichts.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.