Spahn steht in der Pflicht

Allgäuer Zeitung (Marktoberdorfer Landbote) - - Vorderseite - VON MAR­TIN FERBER fer@azv.de

Wer je­mals ei­nen Ter­min bei ei­nem Phy­sio­the­ra­peu­ten ver­ein­ba­ren woll­te, be­kommt als Be­trof­fe­ner die Pro­ble­me der Bran­che am ei­ge­nen Lei­be zu spü­ren. Schnell geht da gar nichts, War­te­zei­ten von meh­re­ren Mo­na­ten sind nicht un­ge­wöhn­lich. Phy­sio­the­ra­peu­ten, Lo­go­pä­den, Er­go­the­ra­peu­ten oder Po­do­lo­gen sind schon seit lan­gem die we­nig be­ach­te­ten und be­nach­tei­lig­ten Stief­kin­der des Ge­sund­heits­sys­tems. Zum ei­nen müs­sen sie noch im­mer die ge­sam­ten Kos­ten für ih­re Aus­bil­dung auf­brin­gen, zum an­de­ren sind die Ver­gü­tungs­sät­ze der­art ge­ring, dass sich für vie­le frei­be­ruf­lich tä­ti­ge The­ra­peu­ten der Be­trieb der Pra­xis ei­gent­lich gar nicht mehr lohnt.

Die Po­li­tik weiß um die­se Pro­ble­me. Doch weil die Heil­mit­te­ler­brin­ger im Ge­gen­satz zu den Ärz­ten und den Kli­ni­ken über kei­ne laut­star­ke Lob­by ver­fü­gen, kom­men die Ver­bes­se­run­gen, wenn über­haupt, nur im Schne­cken­tem­po. Ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn steht in der Pflicht. Wenn ei­ne flä­chen­de­cken­de Ver­sor­gung der Pa­ti­en­ten nicht mehr ge­währ­leis­tet ist, hilft kein Run­der Tisch mehr. Dann muss ge­han­delt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.