Trieb Mob­bing das Mäd­chen in den Sui­zid?

Nach dem Tod ei­ner Elf­jäh­ri­gen in Ber­lin wer­den Vor­wür­fe ge­gen die Schul­lei­tung laut

Allgäuer Zeitung (Marktoberdorfer Landbote) - - Panorama - Ro­nald Bahl­burg, dpa

Ber­lin Nach dem Tod ei­ner Grund­schü­le­rin will der Ber­li­ner Se­nat Mob­bing-Vor­wür­fen nach­ge­hen. Am Sams­tag war der Tod der Elf­jäh­ri­gen aus dem Ber­li­ner Be­zirk Rei­ni­cken­dorf be­kannt ge­wor­den. Laut Ta­ges­spie­gel soll sie vor ei­ni­gen Ta­gen ei­nen Sui­zid­ver­such un­ter­nom­men ha­ben und spä­ter an den Fol­gen im Kran­ken­haus ge­stor­ben sein. Im Raum steht, dass das Mäd­chen an der Schu­le ge­mobbt wur­de. Bis­lang gibt es we­der ei­ne of­fi­zi­el­le Be­stä­ti­gung für den Sui­zid, noch ist der ge­naue Hin­ter­grund ge­klärt.

Der Spre­cher der Bil­dungs­ver­wal­tung, Thors­ten Met­ter, stell­te fest: „Mob­bing ist ein Pro­blem.“Da­ge­gen wür­den an den Schu­len nun wei­te­re Maß­nah­men er­grif­fen. Met­ter be­stä­tig­te, dass das Mäd­chen ei­ne Grund­schu­le in Rei­ni­cken­dorf be­sucht hat­te.

Am Sams­tag­abend ver­sam­mel­ten sich Be­rich­ten zu­fol­ge rund 150 Men­schen zu ei­ner Mahn­wa­che vor der Schu­le. El­tern­ver­tre­ter wer­fen der Lei­tung vor, Mob­bing und Ge­walt nicht ernst ge­nug ge­nom­men zu ha­ben, die Rek­to­rin be­strei­tet dies. Die Ber­li­ner Po­li­zei führt – wie in sol­chen Fäl­len üb­lich – ein To­de­s­er­mitt­lungs­ver­fah­ren durch.

Nach Aus­sa­gen ein­zel­ner El­tern sind Mob­bing und Ge­walt schon län­ger ein Pro­blem an der Rei­ni­cken­dor­fer Schu­le. „Zu vie­le Men­schen ha­ben weg­ge­schaut und die Schnau­ze ge­hal­ten“, zi­tiert die Ber­li­ner Zei­tung ei­nen Va­ter, der dem El­tern­bei­rat an­ge­hört. Er sagt, Pro­ble­me ha­be man tot­ge­schwie­gen. Schul­lei­te­rin Da­nie­la Wal­ter wehrt sich da­ge­gen ent­schie­den. Na­tür­lich ge­be es Vor­fäl­le – et­wa auf dem Pau­sen­hof. Aber: „Wir ha­ben Kon­flikt­lot­sen an Bord.“Zu­dem exis­tie­re ei­ne „sehr gut aus­ge­stat­te­te Schul­so­zi­al­ar­beit“. Nichts wer­de ver­tuscht oder un­ter den Tep­pich ge­kehrt. Die Elf­jäh­ri­ge ha­be im ver­gan­ge­nen Jahr Kon­flik­te mit an­de­ren Schü­lern ge­habt, wo­bei es aber zu kei­nen phy­si­schen An­grif­fen ge­kom­men sei, be­rich­te­te Wal­ter der B.Z. Dar­auf­hin ha­be die Schul­lei­tung mit den El­tern und der Klas­se ge­spro­chen. Die Mäd­chen, mit de­nen es Kon­flik­te ge­ge­ben ha­be, sei­en nicht mehr in der Klas­se – seit­dem herr­sche Ru­he.

Ber­lins Re­gie­ren­der Bür­ger­meis­ter Micha­el Mül­ler (SPD) kün­dig­te ei­ne um­fas­sen­de Auf­klä­rung des Fal­les an. Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Fran­zis­ka Gif­fey (SPD) sag­te dem Ta­ges­spie­gel: „Es ist er­schüt­ternd, wel­che tra­gi­schen Fol­gen Mob­bing ha­ben kann. Es geht durch al­le ge­sell­schaft­li­chen Schich­ten und je­de Schul­form.“

Fo­to: dpa

Vor der Grund­schu­le, die das Mäd­chen be­sucht hat­te, leuch­ten Ker­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.