Ein Wett­streit, den kei­ner will

Die Län­der USA und Russ­land hat­ten sich ein wich­ti­ges Ver­spre­chen ge­ge­ben. Sie wa­ren sich ei­nig, auf be­stimm­te Waf­fen zu ver­zich­ten. Doch die­ser Ver­trag soll bald nicht mehr gel­ten

Allgäuer Zeitung (Marktoberdorfer Landbote) - - Sport | -

Die Stim­mung zwi­schen Russ­land und den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka hat sich ge­ra­de ver­schlech­tert. Das sind zwei mäch­ti­ge Län­der. Des­halb in­ter­es­sie­ren sich welt­weit Leu­te da­für, wie es zwi­schen bei­den läuft.

Ein neu­es Wett­rüs­ten wird nun be­fürch­tet

Es läuft aber nicht so gut! In dem Streit geht es um ei­nen Ver­trag, der den Um­gang mit be­stimm­ten ge­fähr­li­chen Waf­fen re­gelt. Den hat­ten bei­de Län­der vor et­was mehr als 30 Jah­ren ge­schlos­sen. Die Idee da­bei: Statt im­mer mehr und im­mer grö­ße­re Waf­fen zu bau­en, wür­den sie Waf­fen ab­schaf­fen – und so die Welt si­che­rer ma­chen. Das nennt man Abrüs­tung. Zum Ver­trag ge­hör­ten auch für ei­ni­ge Zeit ge­gen­sei­ti­ge Kon­trol­len. Denn das Miss­trau­en war groß.

Der Ver­trag war da­mals al­so ein rie­si­ger Schritt! Doch vor ein paar Ta­gen ha­ben bei­de Län­der den Ver­trag ge­kün­digt. Zur Be­grün­dung sa­gen die Ver­ei­nig­ten Staa­ten: Russ­land hält sich nicht mehr an die Re­geln. Es baue Ra­ke­ten, die viel wei­ter rei­chen als da­mals ver­ein­bart. Die Gren­ze liegt bei 500 bis 5500 Ki­lo­me­tern. Die rus­si­sche Re­gie­rung sagt, es ge­be da­für kei­ne Be­wei­se. Sie wirft wie­der­um den USA vor, sich nicht an die Ab­ma­chung zu hal­ten.

Nun be­fürch­ten vie­le Leu­te, es kön­ne zu ei­nem neu­en Wett­rüs­ten kom­men. In so ei­ner Art Wett­kampf ver­su­chen die Teil­neh­mer im­mer mehr und im­mer stär­ke­re Waf­fen zu bau­en, da­mit sich der an­de­re nicht traut an­zu­grei­fen. Das ist al­ler­dings ge­fähr­lich und kos­tet viel Geld.

Ex­per­ten sa­gen: Abrüs­tung ist das bes­se­re The­ma

Bis der Ver­trag en­det, dau­ert es aber noch sechs Mo­na­te. Bis da­hin könn­ten die Ver­ei­nig­ten Staa­ten und Russ­land noch mal ver­han­deln. Man­che Fach­leu­te sa­gen au­ßer­dem, es wä­re bes­ser, wenn dann mehr Län­der über Abrüs­tung re­den wür­den. Denn in­zwi­schen be­sit­zen auch an­de­re Län­der Ra­ke­ten, die so weit rei­chen. (dpa)

Fo­to: Pho­to­re­por­ters/dpa

1987 un­ter­zeich­ne­ten der rus­si­sche Prä­si­dent Mich­ail Gor­bat­schow (links) und US-Prä­si­dent Ro­nald Rea­gan den be­son­de­ren Ver­trag.

Fo­to: dpa

US-Prä­si­dent Do­nald Trump (links) und der rus­si­sche Prä­si­dent Wla­di­mir Pu­tin ha­ben über 30 Jah­re spä­ter den wich­ti­gen Ver­trag nun ge­kün­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.