Klang­tu­ning zu Hau­se

Audio Test - - Contents - Ihr Ste­fan Go­e­de­cke

Der Raum­akus­tik ha­ben wir be­reits zahl­rei­che Ar­ti­kel ge­wid­met. Schließ­lich ist nicht nur die Auf­stel­lung Ih­rer Laut­spre­cher ent­schei­dend, wie gut – oder oft auch – wie schlecht ei­ne An­la­ge zur Gän­ze auf­spielt. Doch oft sind die räum­li­chen Ver­hält­nis­se nur ein­ge­schränkt än­der­bar – wes­halb ei­ne Rau­mein­mes­sung, ge­ra­de bei Nut­zung von meh­re­ren Laut­spre­chern, z. B. in 5.1-An­ord­nung ei­ne wich­ti­ge Grund­la­ge für den wirk­lich bes­ten Klang mit der hei­mi­schen An­la­ge ist. Doch oft kom­men her­kömm­li­che Ein­mess-sys­te­me wie z. B. Au­dys­sey an ih­re Gren­zen und ei­ne pro­fes­sio­nel­le Mes­sung durch ei­nen To­n­in­ge­nieur oder z. B. durch die Klang­ex­per­ten der AUDIO TEST leis­ten sich nur die we­nigs­ten – „zu teu­er“, „nicht nö­tig“sind meist die Ar­gu­men­te, die ich da hö­re. Doch in ei­ni­gen Fäl­len wür­de ei­ne Raum­kor­rek­tur wah­re (Klang)wun­der wir­ken – und letzt­lich zur Zuf­rie­den­heit mit der ein­mal ge­tä­tig­ten, oft nicht un­er­heb­li­chen In­ves­ti­ti­on füh­ren. Der Fach­han­del rich­tet Ih­nen Ih­re An­la­ge oft punkt­ge­nau ein, und doch wä­re es schön, wenn die An­la­ge klei­ne Kor­rek­tu­ren sel­ber vor­neh­men könn­te – und das funk­tio­niert! Mit dem Ame­thyst von Trin­nov Audio ge­lin­gen Raum­kor­rek­tu­ren auf Knopf­druck – oft mit ver­blüf­fen­den, teils so­gar er­schüt­tern­den Er­kennt­nis­sen. Wir schau­en uns den Edel­stein von Trin­nov in die­ser Aus­ga­be ge­nau an und be­rich­ten, was die Fran­zo­sen aus dem Pro-audio Seg­ment für die Heim­an­la­ge mit­ge­bracht ha­ben. Nicht we­ni­ger wich­tig ist es, auf ei­ne „sau­be­re“Strom­zu­füh­rung zu ach­ten. Die Strom­lei­tung trans­por­tiert ne­ben dem Nutz­strom je­de Men­ge Stör­si­gna­le über die Lei­tun­gen, die oft au­ßer­halb, viel­fach aber auch im Haus ein­ge­streut wer­den. Wie viel ei­ne Op­ti­mie­rung der Strom­zu­fuhr aus­macht, hat­ten wir uns mit Au­di­o­quests Nia­ga­ra 1000 be­reits an­ge­hört. Nun stand der 5000er bei uns im Klang­la­bor – und ver­leiht selbst un­se­rem, na­tur­ge­mäß bes­tens klan­g­op­ti­mier­ten Raum ei­ne noch of­fe­ne­re, leich­te­re Tek­tur. Der Test des Nia­ga­ra ist mei­nes Erach­tens mehr als emp­feh­lens­wert, wenn Sie über ei­ne klang­li­che Op­ti­mie­rung Ih­rer vor­han­de­nen Kom­po­nen­ten nach­den­ken. Jen­seits der „Be­stands­pfle­ge“möch­te ich Ih­nen auch wie­der ei­ni­ge Neu­hei­ten ans Herz le­gen – al­len vor­an Dr. Ro­land Gau­ders neue Ves­co­va MKII, die herr­lich bril­lant und de­fi­niert auf­spiel­te. Neu ist auch das Up­date in Sa­chen Ver­stär­kung aus dem Hau­se Nu­bert: Der nu­con­trol 2 ist auf dem Markt und gleich bei uns im Test. Für die letz­ten Som­mer­aben­de könn­ten die Ca­bas­se Swell et­was sein – mo­bi­le Laut­spre­cher mit fran­zö­si­schem De­sign von Ca­bas­se und ei­nem ful­mi­nan­ten Klang. Die Deutsch­land­pre­mie­re der Swell fin­den Sie eben­falls in die­sem Heft. Ich wün­sche Ih­nen schon heu­te ei­nen klang­vol­len Herbst. Vi­el­leicht se­hen wir uns auf der IFA – spä­tes­tens dann aber wie­der auf den Mit­tel­deut­schen Hi­fi-ta­gen, wo wir Ih­nen un­se­re Hör­räu­me öff­nen und Sie un­ter best­mög­li­chen Hör­be­din­gun­gen Ih­re al­te oder neue Lieb­lings­an­la­ge hö­ren kön­nen. Na­tür­lich in klan­g­op­ti­mier­ten Vor­führ­räu­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.