Sti­li­ko­ne

Mas­ter & Dy­na­mic setzt auf jun­ges, trend­be­wuss­tes Pu­bli­kum. Auch der In-ear-kopf­hö­rer MW07 spricht die Form­spra­che des Li­fe­style-mark­tes. Ob er auch klang­lich zu über­zeu­gen weiß, wol­len wir nun her­aus­fin­den.

Audio Test - - Test - Alex Rö­ser, Stefan Go­e­de­cke

Die Gren­zen zwi­schen hoch­fi­de­ler Elek­tro­nik und Li­fe­style-ac­ces­soires sind nicht sel­ten flie­ßend. Der Un­ter­neh­mer und Fir­men­grün­der Jo­na­than Le­vi­ne, wel­cher der Hifi-sze­ne ur­sprüng­lich gar nicht so na­he­stand, ließ sich durch die Kopf­hö­rer sei­ner bei­den Te­enager-söh­ne in­spi­rie­ren, 2014 Mas­ter & Dy­na­mic ins Le­ben zu ru­fen. Noch wäh­rend des ers­ten Jah­res er­hielt der klei­ne Be­trieb gro­ße Auf­merk­sam­keit, so be­rich­te­te bei­spiels­wei­se die New York Ti­mes und CNET über M&D, im De­zem­ber wur­de man durch die Auf­nah­me ins Ver­triebs­re­per­toire von App­le USA und App­le Ca­na­da qua­si ge­adelt.

Trend­set­ter

Bei ei­nem Be­such auf der On­li­ne-platt­form von Mas­ter & Dy­na­mic braucht man nicht lan­ge rät­seln, wen der Her­stel­ler zu sei­ner Ziel­grup­pe zählt: Al­le mo­de­be­wuss­ten Men­schen un­ter drei­ßig und je­ne, die es gern sein möch­ten. Auch, dass Test­be­rich­te über die Kopf­hö­rer aus dem Big App­le un­ter an­de­rem von Mo­de­ma­ga­zi­nen wie El­le und Vo­gue oder gar For­bes ver­fasst wer­den, spricht für sich. Da­bei möch­te Mas­ter & Dy­na­mic bei sei­nen Pro­duk­ten, die zwar zwei­fels­oh­ne ei­nen Schwer­punkt auf Li­fe­style le­gen, tech­ni­sche Gü­te und klang­li­che Kom­pe­tenz na­tür­lich nicht zu kurz kom­men las­sen. Knapp 300 Dol­lar ruft der Her­stel­ler für die Kopf­hö­rer auf. Beim Ent­pa­cken wird der Äs­the­ti­sche An­spruch von M&D auch so­fort er­sicht­lich. Die MW07 sind in ei­nem ver­chrom­ten Etui ver­wahrt, wel­ches auch als La­de­sta­ti­on der MW07 dient. Da­für wird die Scha­tul­le per MINI-USB an ei­ne Strom­quel­le an­ge­schlos­sen und lädt die Kopf­hö­rer im In­ne­ren oh­ne zu­sätz­li­che Ver­ka­be­lung. Be­son­ders ist hier, dass das Ca­se auch als Po­wer­bank funktioniert. Ein­mal auf­ge­la­den, er­mög­licht die edle Scha­tul­le drei vol­le La­dun­gen. Um die Kopf­hö­rer kom­plett auf­zu­tan­ken, gibt der Her­stel­ler ei­ne La­ded­zeit von 45 Mi­nu­ten an. An­schlie­ßend ver­spricht M&D ei­ne Spiel­zeit von an­dert­halb St­un­den. Auf­fäl­lig sind die ge­schwun­ge­nen Gum­mi­l­amel­len an bei­den Kopf­hö­rern. Da­durch soll ein fes­ter aber den­noch be­que­mer Halt an der Ohr­mu­schel ge­währt wer­den. Ne­ben die­sen Ap­pli­ka­tio­nen fin­den zwei klei­ne me­tal­le­ne Flä­chen,

wel­che als Plus- und Mi­nus­pol die ka­bel­lo­se Ak­ku­la­dung über­neh­men. Zu­sätz­lich ent­de­cken wir ei­nen klei­nen op­ti­schen Sen­sor. Des­sen Auf­ga­be ist es, fest­zu­stel­len, wenn die MW07 aus dem Etui ge­nom­men wer­den. So­bald sie ins Ohr ge­setzt wer­den er­klingt ein so­no­rer Klang, wel­cher kom­mu­ni­ziert: „Wir sind start­klar!“

Plug and Play and Play...

Tech­nisch ist der MW07 ab­so­lut auf dem Stand der Zeit. Blue­tooth 4.2 ap­tx er­mög­licht ei­ne hoch­auf­lö­sen­de und sta­bi­le Da­ten­über­tra­gung. Die akus­ti­sche

Si­gnal­über­tra­gung wird durch ei­nen zehn Mil­li­me­ter mes­sen­den Be­ryl­li­um­trei­ber be­werk­stel­ligt. Im Pra­xis­test er­wei­sen sich die bei­den MW07 als durch­aus be­quem. Sie sit­zen über­aus fest, aber oh­ne auch nach län­ge­rem Tra­gen zu un­an­ge­nehm zu wer­den. Selbst­ver­ständ­lich lie­fert Mas­ter & Dy­na­mic ver­schie­de­ne Auf­sät­ze mit, so­dass die Knöp­fe auch in je­den Ge­hör­gang pas­sen. Auch mit den be­reits er­wähn­ten La­mel­len be­weist der MW07 si­che­ren Halt. Selbst beim Jog­gen dro­hen die bei­den Ear­pho­nes nicht zu ver­rut­schen oder gar aus dem Ohr zu fal­len. Und tat­säch­lich er­weist sich das Test­mus­ter auch als eben­so mu­si­ka­lisch wie tren­dy! Der Song „Miss You“des dä­ni­schen Mu­si­kers Tren­te­møl­ler wird mit ei­ner schö­nen räum­li­chen Tie­fe wie­der­ge­ge­ben. Die Sy­ner­gie von Echo und Ste­reo­bild er­klingt mit viel Lie­be zum De­tail, Tran­si­en­ten sind sehr prä­gnant de­fi­niert. Auch das Fre­quenz­spek­trum klingt sehr aus­ge­wo­gen. Bäs­se kom­men kraft­voll, ver­schlei­ern je­doch nie. Bei Ni­co­las Jaars re­mix von Grizz­ly Be­ars „Sleeping Ute“bril­liert der MW07 durch ei­ne sehr fun­dier­te Wie­der­ga­be, wo­bei er in den Hö­hen teils et­was zu ge­schlif­fen klingt. Die Prio­ri­tät lag in der Ab­stim­mung ganz klar auf fun­dier­ten, mus­ku­lö­sen Bäs­sen und das ge­lingt dem klei­nen Ear­pho­ne ganz vor­treff­lich.

Durch die ge­schwun­ge­nen La­mel­len sitzt der MW07 si­cher und be­quem im Ohr – auch beim Sport

Das Ca­se ist nicht nur schick, son­dern auch äu­ßerst cle­ver – denn je­des Mal, dass die MW07 hier ver­staut wer­den, wer­den auch die Ak­kus ge­la­den

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.