GENEVA TOURING S UND L

Kom­pakt­ra­di­os sind heu­te bes­ser denn je. Die Tou­rin­gSe­rie von Geneva zeigt das deut­lich: Bei den Mo­del­len S und L trifft feins­tes Fi­nish auf schön er­wach­se­nen Klang.

Audio - - INHALT - ■ Von Andre­as Gün­ther

Ge­nau in die­sem Moment sit­ze ich im Gar­ten – vor mir das MacBook, rechts ne­ben mir ein Ra­dio von Geneva. Da fühlt man sich wie der klei­ne Kö­nig im ei­ge­nen Reich. Was auch und ge­ra­de an der Klang­prä­senz des Ra­di­os liegt. Wirk­lich gut ist den Schwei­zer In­ge­nieu­ren die­ser Klang­wand­ler ge­lun- gen. Der Sound ist statt­lich, weit und geht deut­lich über die rei­nen Ma­ße des Ra­di­os hin­aus. „Touring“nennt Geneva die Se­rie. Soll hei­ßen: Mit die­sen Ra­di­os kann/soll man auf Tour ge­hen. Nichts ein­fa­cher als das: Ein­ge­baut ist ein Ak­ku, we­ni­ge Mi­nu­ten ge­nü­gen um ihn kom­plett auf­zu­la­den. Das Mo­dell „L“hält über 30 St­un­den die Span­nung. Best­bo­ten für die­se Pra­xis­wer­te.

DAB+ ist ein ech­tes Plus

Die zwei­te Best­no­te gibt es für das De­sign. Die obe­re Be­dien­ebe­ne ist aus dem mas­si­ven Alu­mi­ni­um ge­fräst. Je­der Druck­knopf gibt ei­ne prä­zi­se Rück­mel­dung an die Fin­ger. Da­zu die Te­le­skop- an­ten­ne, die aus­ge­wach­sen, leicht­gän­gig und ul­tras­ta­bil ist. So ähn­lich müs­sen sich un­se­re El­tern ge­fühlt ha­ben, als sie mit dem Kof­fer­ra­dio im Ge­päck in Ita­li­en ein­ge­fal­len sind. Nur al­les viel mo­der­ner. So ist ein DAB+- Emp­fän­ger an Bord – ein ech­tes Ar­gu­ment in Zei­ten, da die öf­fent­lich- recht­li­chen Sen­de­an­stal­ten im­mer lau­ter über das En­de von UKW dis­ku­tie­ren. Na­tür­lich ist auch ein UKWEmp­fän­ger ein­ge­baut, doch je­der Pra­xis­nut­zer wird schnell sein Herz an die DAB+- Op­ti­on ver­lie­ren. Hier ist je­der Sen­der lo­gisch nach dem Al­pha­bet ge­ord­net, hier er­scheint so­fort der Na­me

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.