Tschai­kow­sky

Streich­quar­tett Nr. 1, Streich­sex­tett „Sou­ve­nir de ­Flo­rence“ Mec­co­re String Quar­tet, Cha­ri­si­us, Er­ben

Audio - - SERVICE › BESTENLISTE - Andre­as Fritz

MDG/ Na­xos (Hy­brid-SACD)

Der star­ke tän­ze­ri­sche Im­puls ist das ers­te, was bei die­ser Auf­nah­me po­si­tiv auf­fällt. Die­ser Im­puls zieht sich durch die drei hier ein­ge­spiel­ten Wer­ke aus sämt­li­chen Schaf­fens­pha­sen Tschai­kow­skys. Eben­falls auf An­hieb be­geis­tert die in höchs­tem Ma­ße dif­fe­ren­zier­te Dy­na­mik des Mec­co­re String Quar­tets. Auch in der hier er­wei­ter­ten Be­set­zung als Streich­sex­tett funk­tio­niert das hoch­sen­si­ble Zu­sam­men­spiel ein­fach her­vor­ra­gend. Die­se fei­ne SACD be­legt ein­drucks­voll, dass nicht nur Tschai­kow­skys ­Sin­fo­ni­en, son­dern auch sei­ne kam­mer­mu­si­ka­li­schen Wer­ke von sehr ho­her Qua­li­tät sind. Der war­me, räum­li­che und aus­ge­wo­ge­ne Klang run­det die­se aus­ge­zeich­ne­te Pro­duk­ti­on ab. Bo­ro­din Quar­tet ( Tel­dec)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.