Clau­dio Mon­te­ver­di

Il ri­tor­no d’Ulis­se in pa­tria Mon­te­ver­di Choir, Eng­lish Ba­ro­que So­loists; Gar­di­ner

Audio - - SERVICE › BESTENLISTE - Lothar Brandt

Bei al­len edi­to­ri­schen Pro­ble­men: Mon­te­ver­dis Odys­seus-Oper ist ein Meis­ter­werk, und John Eli­ot Gar­di­ner ist mit dem Stück und sei­ner Auf­füh­rungs­ge­schich­te bes­tens ver­traut. Die­se Live-Auf­nah­me, die im Sep­tem­ber 2017 in Bres­lau ent­stand, zeigt ein per­fekt ein­ge­spiel­tes En­sem­ble. Te­nor Fu­rio Za­na­sai singt die Ti­tel­rol­le mit aris­to­kra­ti­scher Wür­de; im­po­nie­rend sind auch die üb­ri­gen Sän­ger­so­lis­ten, die Gar­di­ner meist aus dem Chor re­kru­tiert hat, für den Mon­te­ver­di Na­mens­pa­tron ist. Nur beim Tim­bre der Mez­zo­so­pra­nis­tin Lu­cil­le Richar­dot (Pe­ne­lo­pe) blei­ben hier ge­wis­se Zwei­fel; da hat Ber­nar­da Fink bei René Ja­cobs ein­fach die Na­se vorn. Har­non­court (Tel­dec); Ja­cobs (Har­mo­nia Mun­di)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.