Hoch und weit an Mer­kel vor­bei

Was die deut­schen Leicht­ath­le­ten trotz Me­dail­len­flut ver­mis­sen

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Erste Seite - VON ANDRE­AS KOR­NES

Som­mer ist, was in dei­nem Kopf pas­siert. Die­se Lied­zei­le hat ih­re Schöp­fer über­lebt, die Grup­pe „Wi­se Guys“hat sich auf­ge­löst. Sie schrieb das zu­ge­hö­ri­ge Lied im Jahr 2001. Zu ei­ner Zeit, als es im Som­mer noch reg­ne­te. In­zwi­schen ist Som­mer das, was nach Sa­ha­ra riecht. Som­mer ist aber auch das, was ger­ne mit dem Zu­satz „Mär­chen“ver­se­hen wird. Die Mut­ter al­ler Som­mer­mär­chen war die Fuß­bal­lwm 2006 in Deutsch­land. Seit­dem ent­wi­ckelt sich der Be­griff im Sport par­al­lel zur Wäh­rung Ve­ne­zue­las: stark in­fla­tio­när. Mi­ni­golf-ver­eins­meis­ter­schaft? Som­mer­mär­chen.

Et­was rea­lis­ti­scher ist es, die Leicht­ath­le­tik-em von Ber­lin in den Rang ei­nes Som­mer­mär­chens zu he­ben. Sie war Teil ei­ner neu­en Stra­te­gie, dem über­mäch­ti­gen Fuß­ball ein we­nig Be­ach­tung ab­zu­knöp­fen. Sie­ben Sport­ar­ten hat­ten sich zu­sam­men­ge­tan. Vor­ne­weg die Leicht­ath­le­ten im Ber­li­ner Olym­pia­sta­di­on. Fan­tas­ti­sche At­mo­sphä­re un­ter Flut­licht. Ei­ne Me­dail­len­flut, wie es sie schon lan­ge nicht mehr ge­ge­ben hat. 19 Mal Gold, Sil­ber, Bron­ze. Und Mil­lio­nen vor dem Fern­se­her. Mit­ten­drin in die­sem Mär­chen: Sil­ber-ku­gel­sto­ße­rin Chris­ti­na Schwa­nitz. Die 32-Jäh­ri­ge ist im­mer für ei­nen Spruch zu ha­ben. Sie sei die ein­zi­ge Frau, die sich über sie­ben Zen­ti­me­ter freue, be­schied sie einst nach ei­nem knapp er­run­ge­nen Sieg.

Im „Ak­tu­el­len Sport­stu­dio“am Sams­tag­abend war Schluss mit Mär­chen. „Was ich mich fra­ge: War­um war Frau Mer­kel nicht da?“, pol­ter­te Schwa­nitz. „Jetzt, wo es im ei­ge­nen Land ist, und es ist ja nicht erst seit ges­tern be­kannt, ist sie nicht da. Das fin­de ich ziem­lich scha­de.“Mer­kel hat­te Ur­laub. Auch das ist Som­mer. Mehr zur Leicht­ath­le­ti­kem fin­den Sie im

Fo­to: dpa

Ma­teusz Pr­zy­byl­ko hol­te Gold im Hoch­sprung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.