Frei­staat un­ter­stützt Pfle­ge zu Hau­se jetzt bes­ser

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Bayern -

Pfle­ge­be­dürf­ti­ge und ih­re An­ge­hö­ri­gen be­kom­men mehr Un­ter­stüt­zung vom Frei­staat. Seit An­fang des Jah­res könn­ten bei­spiels­wei­se auch So­zi­al­päd­ago­gen oder Pfle­ge­kräf­te haus­halts­na­he Di­enst­leis­tun­gen ein­fa­cher auf­bau­en, sag­te Pfle­ge­mi­nis­te­rin Me­la­nie Huml (CSU) laut Mit­tei­lung. Un­ter an­de­rem wür­den die er­for­der­li­chen Schu­lun­gen ver­ein­facht. Zu­dem wür­den die För­de­run­gen für An­ge­hö­ri­ge und Eh­ren­amt­li­che er­höht. Ins­ge­samt stün­den bay­ern­weit rund 1000 Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, um Pfle­ge­be­dürf­ti­gen in häus­li­cher Pfle­ge und An­ge­hö­ri­gen zu hel­fen. Da­für stel­le Bay­ern jähr­lich 3,2 Mil­lio­nen Eu­ro be­reit. Laut Huml wer­den fast zwei Drit­tel al­ler Pfle­ge­be­dürf­ti­gen in Bay­ern zu Hau­se be­treut.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.