Mer­kel geht auf die Bau­ern zu

Land­wir­te for­dern ei­nen Na­tur­schutz oh­ne Ver­bo­te

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Erste Seite -

Berlin An­ge­sichts an­hal­ten­der Pro­tes­te will Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel die Bau­ern in der De­bat­te um Na­tur- und Kli­ma­schutz­vor­ga­ben stär­ker mit ein­be­zie­hen. Es müss­ten in vie­len Be­rei­chen neue Ant­wor­ten ge­fun­den wer­den, sag­te sie beim «Agrar­gip­fel» in Berlin. «Aber das wol­len wir mit Ih­nen ma­chen, und das wol­len wir nicht ge­gen Sie ma­chen.» Land­wir­te sei­en ein wich­ti­ger Teil der Ge­sell­schaft.

Es ge­be al­ler­dings auch „ein dra­ma­ti­sches Pro­blem bei der Ar­ten­viel­falt“, sag­te die Kanz­le­rin. Da­bei sei­en die Land­wir­te „nicht die ein­zi­gen Ver­ur­sa­cher“, aber Teil des Ge­samt­sys­tems. Es gel­te nun, We­ge zu fin­den, die der Bran­che Be­re­chen­bar­keit gä­ben. „Wir wol­len re­gio­na­le Pro­duk­te und zu Hau­se Land­wirt­schaft ha­ben. Das be­deu­tet, dass Sie ei­ne Zu­kunft ha­ben müs­sen.“

Bau­ern­prä­si­dent Joa­chim Ruk­wied sprach von ei­nem gu­ten Auf­takt für ei­nen not­wen­di­gen Dia­log.

Das Ak­ti­ons­pro­gramm In­sek­ten­schutz müs­se nun neu dis­ku­tiert und der ko­ope­ra­ti­ve Na­tur­schutz Vor­rang vor pau­scha­len Ver­bo­ten er­hal­ten. In der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­ten tau­sen­de Bau­ern ge­gen die Agrar­po­li­tik der Ko­ali­ti­on de­mons­triert und da­bei auch mehr ge­sell­schaft­li­che Wert­schät­zung ein­ge­for­dert. Agrar­mi­nis­te­rin Ju­lia Klöck­ner (CDU) will des­halb im nächs­ten Jahr ei­ne gro­ße Image-kam­pa­gne star­ten.(az)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.