Die Ti­tel­fei­er fällt dies­mal kurz aus

Mit dem GSV Augs­burg hat Chris­ti­an Scho­rer jüngst den deut­schen Meis­ter­ti­tel im Cur­ling ge­won­nen. Für den 45-Jäh­ri­gen ist das nicht der ers­te Er­folg, er ist so­gar Fuß­ball-welt­meis­ter

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Sport Regional -

Ein paar Schrit­te An­lauf, das Knie aufs Eis set­zen, den St­ein ins Glei­ten brin­gen und ge­fühl­voll los­las­sen. Manch ei­ner mag Cur­ling we­nig ab­ge­win­nen, in Chris­ti­an Scho­rer löst die­se Sport­art Be­geis­te­rung aus. Und doch er­lebt er das Ge­schie­be auf glat­ter Flä­che auf an­de­re Wei­se. Scho­rer ist von Ge­burt an ge­hör­los. Dass der Mann­schafts­ka­pi­tän mal kurz Kom­man­dos gibt, dass er zum cha­rak­te­ris­ti­schen Wi­schen auf­for­dert oder die Te­am­mit­glie­der in ih­rem Ak­tio­nis­mus bremst, das sei da­her nicht mög­lich, teilt Scho­rer mit und be­rich­tet von ei­nem wei­te­ren Un­ter­schied: „Auch das Gleich­ge­wicht muss zu­sätz­lich trai­niert wer­den. Die­ses Pro­blem ha­ben Cur­ler mit ge­sun­den Oh­ren nicht.“

Sein an­ge­bo­re­nes Han­di­cap hat den 45-Jäh­ri­gen nie da­von ab­ge­hal­ten, sport­li­che Höchst­leis­tun­gen zu voll­brin­gen. Sei­ne größ­ten Er­fol­ge fei­er­te er mit Mit­te 20 im Fuß­ball.

Zwi­schen 2000 und 2009 trug er in 24 Län­der­spie­len das deut­sche Na­tio­nal­tri­kot, 2008 ge­wann er mit sei­ner Lan­des­aus­wahl in Grie­chen­land so­gar den Welt­meis­ter­ti­tel. Zu­vor fei­er­te er eben­so im Ver­ein Er­fol­ge, als Ju­gend­li­cher ge­wann er in den 90er Jah­ren drei­mal in Fol­ge mit dem GSV Augs­burg die deut­sche

Ju­gend­meis­ter­schaft; 2004 füg­te er sei­ner Samm­lung den na­tio­na­len Ti­tel bei den Er­wach­se­nen hin­zu. Zwei­mal er­hielt Scho­rer für sei­ne Ver­diens­te vom Bun­des­prä­si­den­ten das Sil­ber­ne Lor­beer­blatt.

In­zwi­schen be­schränkt sich Scho­rer im Som­mer auf Faust­ball und im Win­ter auf Cur­ling. Der sport­li­che

Ehr­geiz hat un­ter der Um­stel­lung auf an­de­re Sport­ar­ten nicht ge­lit­ten. Im Ge­gen­teil. Auch dort strebt er nach Ti­teln und Tri­um­phen. Jüngs­ter Be­weis: der Ge­winn der deut­schen Cur­ling-meis­ter­schaft. Vor ei­ni­gen Ta­gen hat Scho­rer mit den Augs­bur­ger Team­ka­me­ra­den Her­bert Lutz, Jörg Groh und Bern­hard Feue­rer in Ham­burg tri­um­phiert.

Auch wenn die Mann­schaft im Jahr zu­vor den Vi­ze­meis­ter­ti­tel ge­holt hat­te, wirk­lich mit dem Er­folg rech­nen konn­te sie nicht. Im Nach­gang be­schreibt Scho­rer den Tur­nier­ver­lauf und vor al­lem die letz­te Par­tie als ein „Dra­ma“. „Wir la­gen ei­gent­lich aus­sichts­los zu­rück, ha­ben un­se­re Hoff­nung aber nicht auf­ge­ge­ben.“Die Augs­bur­ger bis­sen sich ins Match und sieg­ten letzt­lich.

Die Ti­tel­fei­er nach drei an­stren­gen­den und ner­ven­auf­rei­ben­den Ta­gen fiel in­des kurz aus. Ein Bier­chen gönn­te sich das Quar­tett nach der Sie­ger­eh­rung, ehe es zum Flug­ha­fen eil­te. Scho­rer be­grün­det den flucht­ar­ti­gen Auf­bruch: „Der Co­ro­na­vi­rus war in un­se­ren Köp­fen, wir woll­ten so schnell wie mög­lich nach Hau­se.“

Der Er­folg fuß­te auf ei­nem enor­men Trai­nings­pen­sum. In den Win­ter­mo­na­ten fah­ren die Augs­bur­ger re­gel­mä­ßig nach Füs­sen ins Bun­des­leis­tungs­zen­trum und ab­sol­vie­ren dort bis zu fünf St­un­den lang ih­re Übungs­ein­hei­ten. Sie sind zu­gleich Mit­glie­der des CCF Füs­sen und star­ten bei Wett­kämp­fen teils mit hö­ren­den Sport­lern. Fach­wart Jo­sef Scheit­le be­rich­tet deutsch­land­weit von der­zeit neun Ge­hör­lo­sen-sport­ver­ei­nen, die Cur­ling be­trei­ben, vier be­fän­den sich zu­dem im Auf­bau.

Seit knapp sechs Jah­ren bie­tet die­sen Eis­sport der GSV Augs­burg an. Scho­rer ist dort nicht nur als Sport­ler ak­tiv, seit 2018 ist er aus­ge­bil­de­ter Brei­ten­sport-übungs­lei­ter und gibt sein Wis­sen als Fuß­ball­trai­ner an hör­be­hin­der­te Kin­der und Ju­gend­li­che un­ter 15 Jah­ren wei­ter. Scho­rer ist ver­hei­ra­tet und hat zwei

Kin­der im Al­ter von sechs und neun Jah­ren. Der In­dus­trie­me­cha­ni­ker lebt in Kis­sing und pen­delt von dort aus zu sei­ner Ar­beitstel­le nach Mün­chen.

In­wie­weit er in den nächs­ten Wo­chen sei­ne sport­li­chen Zie­le ver­wirk­li­chen kann, hängt von der ak­tu­el­len Ent­wick­lung ab. Co­vid-19 bringt das so­zia­le Le­ben zum Er­lie­gen, we­gen der Co­ro­na-kri­se sind Sport­stät­ten ge­schlos­sen und Ver­ei­ne muss­ten ih­ren Be­trieb ein­stel­len. Scho­rer plan­te ei­ne Teil­nah­me am Deut­schen Ge­hör­lo­sen Sport­fest in Dres­den. In­zwi­schen hat der Or­ga­ni­sa­tor die Ver­an­stal­tung ver­scho­ben, sie soll Mit­te Mai nächs­ten Jah­res nach­ge­holt wer­den.

Im Cur­ling macht sich der Kis­sin­ger nach dem jüngs­ten Er­folg in Ham­burg Hoff­nun­gen auf ei­ne Teil­nah­me an der Welt­meis­ter­schaft. Im nächs­ten Jahr trägt Ka­na­da die Ti­tel­kämp­fe aus. Wie sich ein Wmti­tel an­fühlt, weiß Chris­ti­an Scho­rer ja be­reits.

Fo­to: Sven Jür­gen­sen

Die Cur­ler des GSV Augs­burg (von links: Jörg Groh, Her­bert Lutz, Chris­ti­an Scho­rer und Bern­hard Feue­rer) ge­wan­nen den deut­schen Meis­ter­ti­tel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.