Kein Not-abitur

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Erste Seite - VON GRE­GOR PETER SCHMITZ [email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Sind Abitur­prü­fun­gen sys­tem­re­le­vant? Da wir schon von Abitur­stoff schrei­ben, kann man die­se Fra­ge durch­aus als „Gret­chen­fra­ge“be­zeich­nen, das müss­te ei­gent­lich je­der an­ge­hen­de Abitu­ri­ent ver­ste­hen. Und in Zei­ten von Co­ro­na stellt sich die­se: Wie wich­tig ist es uns, un­ter al­len Um­stän­den den höchs­ten deut­schen Schul­ab­schluss ord­nungs­ge­mäß zu ver­ge­ben?

Sehr wich­tig, ha­ben die Kul­tus­mi­nis­ter fest­ge­legt, sie wol­len – mit ent­spre­chen­den Si­cher­heits­vor­keh­run­gen – die Prü­fun­gen in je­dem Fall durch­füh­ren und nicht ab­sa­gen, wie Schles­wig-hol­stein in den Raum ge­stellt hat­te. Das ist im Prin­zip rich­tig, denn ein „Co­ro­nano­ta­b­itur“wür­de das Vi­rus doch zu sehr auf Kriegs­ebe­ne he­ben. Bun­des­län­der soll­ten zu­dem un­ter­schied­lich auf die Pan­de­mie re­agie­ren dür­fen, aber nicht Un­ter­schie­de bei Bil­dungs­maß­stä­ben ver­tie­fen (die es im deut­schen Fö­de­ra­lis­mus gibt).

Noch wich­ti­ger als De­bat­ten über die Prü­fun­gen von heu­te wä­ren nun aber Dis­kus­sio­nen über das Ler­nen von mor­gen: Müs­sen wir nach Co­ro­na kom­plett über­den­ken, wie wir un­ter­rich­ten – und uns fra­gen, ob nicht auch ein Un­ter­richts­fach Di­gi­ta­les ab­itur­re­le­vant ist?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.