Thea­ter­sa­nie­rung: Die Bür­ger sol­len ent­schei­den

Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt) - - Augsburg -

Die Mit­glie­der der Bür­ger­ver­ei­ni­gung „Augs­burg in Bür­ger­hand“(AIB) wirft der bis­he­ri­gen Stadt­re­gie­rung vor, die Bür­ger beim The­ma Thea­ter­sa­nie­rung ge­täuscht zu ha­ben. Schon ver­gan­ge­nen Som­mer hät­ten sich Kos­ten­stei­ge­run­gen ab­ge­zeich­net, die Bür­ger­ver­ei­ni­gung ha­be des­halb ei­ne se­riö­se Kos­ten­be­rech­nung ver­langt. Doch die Re­gie­rung ha­be auf Zeit ge­spielt: „Vor den Stadt­rats­wah­len soll­te ei­ne auf se­riö­sen Zah­len ba­sie­ren­de Kal­ku­la­ti­on ver­mie­den wer­den“, ver­mu­tet Aib-stadt­rat Bru­no Mar­con. Die Bür­ger sei­en da­durch ge­täuscht wor­den. Mar­con for­dert nun, die wei­te­ren Vor­be­rei­tun­gen für den Neu­bau am Ken­ne­dy­platz so­fort zu stop­pen. In ei­nem zwei­ten Schritt sol­len die Mög­lich­kei­ten für ei­ne Gestal­tung der Thea­ter­land­schaft dis­ku­tiert wer­den. Mar­con for­dert, dass in die­sen Pro­zess auch die Bür­ger ein­be­zo­gen wer­den. Ei­ne Mög­lich­keit wä­re laut Mar­con, die Über­gangs­büh­ne am Gas­werk bei­zu­be­hal­ten. Dies bö­te die Chan­ce, jetzt ein „Thea­ter der Zu­kunft“zu pla­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.