Augsburger Allgemeine (Ausgabe Stadt)

Zu wenige Kinder für eine Schule

Manche Grundschul­en schließen

-

15 Kinder, eine Lehrerin und eine Direktorin: Für eine ganze Grundschul­e ist das ziemlich wenig. An einer Grundschul­e im Oberharz im Bundesland Niedersach­sen war das so. Nun wird die Schule geschlosse­n.

Wie dieser Grundschul­e in Wildemann, wo 800 Menschen leben, geht es auch anderen Schulen in Deutschlan­d. Sie haben so wenige Kinder, dass sie nach den Sommerferi­en für immer schließen. Die Schülerinn­en und Schüler werden dann zum Beispiel auf andere Schulen verteilt.

Manchmal gibt es deswegen auch Ärger

Die Kinder der Grundschul­e in Niedersach­sen mussten schon in diesem Schuljahr woanders unterricht­et werden. Denn auch ihre Lehrerin und die Direktorin fielen aus. Manchmal gibt es auch Ärger um solche Schulschli­eßungen. Eltern finden, dass ihre Kinder aus dem gewohnten Umfeld herausgeri­ssen werden. Dabei sei das nicht immer nötig. (dpa)

 ?? Foto: dpa ?? Nach den Sommerferi­en wird es in eini‰ gen Klassenräu­men nicht mehr so ausse‰ hen. Es gibt Schulen, die müssen schlie‰ ßen.
Foto: dpa Nach den Sommerferi­en wird es in eini‰ gen Klassenräu­men nicht mehr so ausse‰ hen. Es gibt Schulen, die müssen schlie‰ ßen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany