Äl­te­re Dia­be­tes-Pa­ti­en­ten sind oft zu leicht

Augsburger Allgemeine (Land Nord) - - Gesundheit -

Im Zu­sam­men­hang mit Dia­be­tes ist meis­tens vor al­lem Über­ge­wicht ein The­ma. Das um­ge­kehr­te Pro­blem kommt al­ler­dings auch vor: Vor al­lem äl­te­re Dia­be­tes-Pa­ti­en­ten ha­ben häu­fig eher mit Un­ter­ge­wicht zu kämp­fen, heißt es im Dia­be­tes Rat­ge­ber. Ide­al für äl­te­re Men­schen mit der Stoff­wech­sel­er­kran­kung sei ein leich­tes Über­ge­wicht, al­so ein Bo­dy-Mass-In­dex (BMI) zwi­schen 25 und 27. Da­mit ha­ben Dia­be­ti­ker zum Bei­spiel die nö­ti­gen Kraft­re­ser­ven, um Vi­rus­Er­kran­kun­gen zu be­kämp­fen. Un­ter­ge­wicht im Al­ter kann bei Dia­be­tes ver­schie­de­ne Ur­sa­chen ha­ben: Mög­lich ist zum Bei­spiel, dass die Bauch­spei­chel­drü­se im Lauf der Zeit im­mer we­ni­ger In­su­lin pro­du­ziert. Der Kör­per hat dann Pro­ble­me, Nah­rung rich­tig zu ver­ar­bei­ten. Even­tu­ell kann im Al­ter auch ei­ne Un­ver­träg­lich­keit ent­ste­hen, für Lak­to­se oder Fett zum Bei­spiel. Und schließ­lich sind auch psy­chi­sche Ur­sa­chen denk­bar – durch Ein­sam­keit et­wa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.