Stre­cken­ra­dar geht in Dau­er­be­trieb

Nun zählt das Durch­schnitts­tem­po

Augsburger Allgemeine (Land Nord) - - Panorama -

Han­no­ver Nach vier­wö­chi­ger Test­pha­se geht das bun­des­weit ers­te Stre­cken­ra­dar bei Han­no­ver nun in den Dau­er­be­trieb. Von die­sem Mon­tag an dro­hen Au­to­fah­rern auf der Bun­des­stra­ße 6 in Laat­zen Straf­zet­tel, wenn sie auf dem über zwei Ki­lo­me­ter lan­gen, über­wach­ten Stra­ßen­ab­schnitt das Tem­po­li­mit miss­ach­ten. Wie das nie­der­säch­si­sche In­nen­mi­nis­te­ri­um wei­ter mit­teil­te, ist ei­ne Er­pro­bungs­pha­se bis Ju­ni 2020 vor­ge­se­hen.

Die neue Ra­dar­an­la­ge er­fasst das ge­fah­re­ne Tem­po nicht nur an ei­ner Stel­le, son­dern er­mit­telt die Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit auf ei­nem län­ge­ren, zu­meist un­fall­träch­ti­gen Ab­schnitt. Die Ge­schwin­dig­keit wird al­so die gan­ze Stre­cke über kon­trol­liert. Nach­bar­län­der wie Bel­gi­en, die Nie­der­lan­de und Ös­ter­reich nut­zen die auch als „Sec­tion Con­trol“be­zeich­ne­te Tech­nik seit Jah­ren mit gro­ßem Er­folg für die Ver­kehrs­si­cher­heit.

Foto: Ju­li­an Stratenschulte, dpa

Das Stre­cken­ra­dar un­ter­schei­det sich op­tisch nicht groß von an­de­ren Ra­dar­an­la­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.